Seite
Menü
News

Berichte

Saison 2019/2020

Spieltag 05. Oktober 2019

Ein hartes Programm stand vergangenen Samstag bei unserem Oberliga-Team Sebastian Seeber und Daniel Villwock auf dem Plan. In Bonlanden bekamen es die Reichenbacher mit den Topteams aus Bonlanden und Kemnat zu tun. In drei hart umkämpften Partien hatten Seeber/Villwock leider drei Mal das Nachsehen. Die Ergebnisse vom zweiten Spieltag:
Reichenbach 3 - Bonlanden 1   0:3
Reichenbach 3 - Bonlanden 2   3:4
Reichenbach 3 - Kemnat 2       4:6

Spieltag 28. September 2019

Mammut-Cup
Beim hochklassigen, international besetzten Turnier in Niederstotzingen gingen vergangenen Samstag beide Reichenbacher Zweitliga-Teams an den Start und durften sich mit Teams aus der 1. und 2. Liga aus Deutschland, Tschechien und der Schweiz messen. Hendrik Höger und Andy Rück blieben hinter den Erwartungen zurück und mussten sich nach behäbigem Spiel mit Platz 8 begnügen. Alexander Blasi und Marius Kayser konnten weiter Spielpraxis auf diesem Niveau sammeln, blieben aber leider sieglos. Somit gibt es für beide Teams noch zu tun, ehe Anfang Januar die neue Saison startet. Auf geht´s!

Verbandsliga
Mit einem Sieg und zwei kappen Niederlagen startete Reichenbach 4 in die Saison. Nach dem Aufstieg letztes Jahr in die Verbandsliga waren es sehr enge Spiele. Das erste Spiel wurde gegen starke und ungeschlagene Karlsruher knapp mit 1:3 verloren, wobei die Gegentore nur aus Standards resultierten. Das zweite Spiel wurde nach 0:1 Rückstand noch umgebogen und mit 2:1 gewonnen. Im dritten Spiel konnte die 3:2 Führung bis kurz vor Schluss nicht gehalten werden und man verlor in letzter Sekunde mit 3:4. Im Großen und Ganzen kann man mit der Leistung zufrieden sein. Das nötige Spielglück und etwas Erfahrung haben in der neuen Liga leider (noch) gefehlt.
Die Ergebnisse aus :
Reichenbach 4 - Karlsruhe 1  1:3
Reichenbach 4 - Leimen 2     2:1
Reichenbach 4 - Leimen 1     3:4
Die Tabelle nach dem ersten Spieltag:
1. Plattenhardt 1     4   28:10    18   12
 2. Leimen 1           4   22: 9     13   12
 3. Offenburg 1       4   28:15    13     9
 4. Karlsruhe 1        3   14: 8      6     9
 5. Merklingen 1      4   14:13     1     6
 6. Denkendorf 4     4   21:18     3     4
 7. Denkendorf 3     4   16:15     1     4
 8. Reichenbach 4    3    6: 8      -2    3
 9. Wimsheim 1       3   12:16    -4     3
10. Plattenhardt 2    4   15:28    -13   3
11. Bonlanden 3       3    0:15    -15   0
12. Leimen 2            4    8:29    -21   0

Junioren-Oberliga
Felix Thamm und Marc Schuch feierten vergangenen Samstag ein ordentliches Debut in der Junioren Oberliga. In Kemnat konnten die beiden im ersten Spiel gegen Öflingen bis zur Halbzeit gut mithalten. Eine gute Verteidigung ließ nur eine knappe Führung der Gegner zu. Gegen Ende ließen die Reichenbach nach und verloren noch mit 1:7. Gegen Prechtal 2 führten erfolgreiche Angriffe zur Reichenbacher Halbzeitführung. Am Ende konnte ein knapper 3:2 Sieg eingefahren werden. Im dritten Spiel gegen Prechtal 1 bescherten einige gute Defensivaktionen den Reichenbacher eine 3:2 Führung zur Pause. Leider musste man im zweiten Durchgang noch zwei Gegentore zur knappen 3:4 Niederlage hinnehmen.

Junioren Verbandsliga
Letzten Samstag traten Jan Brezina und Lukas Kurle beim zweiten Spieltag der Junioren Verbandsliga in Aalen Hofen an. Das erste Spiel gegen Waldrems verschliefen Jan und Lukas und lagen zur Halbzeit mit 1:2 zurück. Durch Kampfgeist und Siegeswillen schafften es Jan und Lukas ein 1:3 noch aufzuholen und sie konnten nach 12 Minuten Spielzeit mit einem  5:3 als glückliche Sieger vom Platz gehen. Das zweite Spiel bestritten Jan und Lukas gegen Hofen 1. Es war ein sehr ausgeglichenes Spiel. Leider hatten die Gäste das Glück auf ihrer Seite und konnten durch zwei Abstauber Tore das Spiel mit 2:0 für sich entscheiden. Im dritten Spiel gegen Hofen 2 konnten Jan und Lukas ihre Spielerfahrung auspacken und sich behaupten: mit einem deutlichen 4:1 ging man in die Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte ließ man nichts mehr anbrennen und besiegte die zweite Mannschaft der Gastgeber mit 6:1. Somit konnte die Tabellenführung verteidigt werden. Auf geht’s Jungs, weiter so. Der nächste Spieltag ist am 16. November in Wendlingen.
1. Reichenbach 2              8   31:16    15   17
 2. Hofen 1                       4   11: 3      8   10
 3. Wendlingen 2               8   17:26    -9   10
 4. Hofen 2                       4   14:11      3    9
 5. Waldrems 2                 5   14:13      1    7
 6. SG Oberesslingen/Ess   4   10: 6      4    4
 7. SK Stuttgart 1              4   10:15    -5    4
 8. Wendlingen 1               8   12:27   -15    4
 9. SK Stuttgart 2              3    6: 8      -2    2

Bezirksmeisterschaften Schüler C
Am Samstag wurden in Esslingen die Bezirksmeisterschaften der U11 ausgespielt. Da neben Reichenbach 1 (Lukas Schmitz/Tom Fischer) und Reichenbach 2 (Eliah Wohlfart/Ben Hanisch) nur noch ein Team aus Esslingen antrat, wurde Vor- und Rückrunde gespielt. Der direkte Vergleich der Reichenbacher Mannschaften endete mit je einem Sieg, so dass die Spiele gegen Esslingen entscheidend waren. Reichenbach 2 erkämpfte sich gegen den Gastgeber zwei Unentschieden. Reichenbach 1 konnte im ersten Spiel gegen Esslingen einen sicheren Sieg landen, was schlussendlich den Ausschlag zum Titelgewinn gegeben hatte. Somit Glückwunsch an den Bezirksmeister Lukas & Tom und den Vizemeister Eliah & Ben.



Gut erholt starten die Sportler des RSV Reichenbachs in die Verbandsrunde 2019/2020. Mit 9 Aktiven- und 10 Nachwuchsteams gehört der RSV Reichenbach wieder zu den größten Radballvereinen weltweit. Erneut starten in allen Nachwuchsklassen Reichenbacher Mannschaften und im Aktivenbereich findet man von der Bezirksklasse bis zur 2. Bundesliga Reichenbacher Teams. Zudem startet erneut eine Reichenbacher 5er Mannschaft in der 1. Bundesliga. Gute Trainingsleistungen und motivierte Sportleraugen lassen auf eine unterhaltsame, erfolgreiche Saison hoffen. Wir freuen uns, wieder zahlreiche Fans bei den Spieltagen begrüßen zu dürfen. Auf geht´s!


2.Liga Turnier in Krofdorf
Am Samstag den 24.08.2019 war unser neu gebildetes Team Reichenbach 2 mit Marius Kayser und Alexander Blasi auf einem Vorbereitungsturnier für Mannschaften der 2.Bundeliga in Krofdorf. Im 2019-08-24 Turnier Krofdorf.jpgersten Spiel taten sich die beiden anfangs schwer gegen den RC Hahndorf, doch die zwei konnten eine Führung aufbauen und den Gegner am Ende mit 5:2 besiegen. Als nächstes kam der Veranstalter RSV Krofdorf2 an die Reihe. Der Gegner ging schnell mit 3:0 in Führung. Jedoch sorgten Kampfgeist und Siegeswillen für eine dramatische zweite Halbzeit. Am Ende ging es 3:3 aus. Im dritten Spiel hatten unsere Jungs den Turnierfavoriten zum Gegner.  Der RKV Denkendorf unterschätzte unser Team, sodass nach 2 Minuten Reichenbach einen Freistoß im Viermeterraum zugesprochen bekam,  der auch zum Führungstreffer verwandelt werden konnte. Nun hieß es keine Risiken eingehen und sicher spielen. Doch Denkendorf drehte kurz vor der Pause noch mal auf und schoss zwei Tore zum 1:2. Der Entstand dieses Spieles war 1:4. Im letzten Gruppenspiel begegneten die beiden einem zusammengewürfelten Team aus Darmstadt/Baunatal. Einen klaren Favoriten gab es nicht. 2 Minuten vor Schluss stand es noch 3:4. Doch Marius und Alex ließen nicht locker. Mit zwei schönen Angriffen und guten Kombinationen konnte man das Spiel  noch zu einem 5:4 drehen. Das war dann auch der hart erkämpfte Endstand. Es kam das letzte Spiel des Turniers für Reichenbach mit dem Gegner Goldbach. Mit den ersten vier Spielen in den Beinen tat sich unser Team schwer. Dies machte sich Goldbach mit ihrem aggressiven Angriffsspiel  zu nutzen. Somit Endete das Spiel 2:9. Ein hart erkämpftes Turnier auf 2.Bundesliga Niveau mit dem 6. Platz für unsere Jungs –Glückwunsch!


Saison 2018/2019

Spieltag 13. Juli

Baden-Württembergische Meisterschaften Schüler C
Nach der überraschenden Qualifikation zur Baden-Württembergischen Meisterschaft der Schüler C in Öflingen an der Schweizer Grenze reiste das Reichenbacher Team Luke Löffler / Noah Zieker als Außenseiter zu den Landesmeisterschaften. Mit dabei war auch Ersatzspieler Laurin Hottenroth, der teilweise den grippegeschwächten Luke vertrat. In fünf unterhaltsamen Spielen konnten die drei Wettkampfluft schnuppern und trotz Niederlagen die Baden-Württembergischen Meisterschaften genießen. Weiter so!
Die  Ergebnisse im Einzelnen:
Reichenbach - Hardt        0:6
Reichenbach - Waldrems  1:5
Reichenbach - Gärtringen 1:2
Reichenbach - Ailingen     0:2
Reichenbach - Öflingen    1:2

Schüler C Turnier in Waldrems
Am vergangenen Samstag nahm die U11 Mannschaft des RSV´s mit Amely Klügel und Laurin Hottenroth am Nachwuchsturnier in Waldrems teil. Im ersten Spiel gegen Lauterbach ging Reichenbach durch forsches Nachsetzen und gutes Zusammenspiel schnell mit zwei Toren von Amely in Führung. Laurin konnte dann noch vor der Halbzeit den Vorsprung auf vier Tore ausbauen. Durch schnelle und sauber herausgespielte Angriffe konnten sie in der Zweiten Halbzeit  noch zwei weitere Tore erzielen und somit den ersten Sieg einfahren. Wie schon vor zwei Wochen bei der Qualifikation zur BW-Meisterschaft trafen sie erneut auf die Mannschaft von Sulgen, ebenfalls ein Mixed Team. Auch diesmal taten sich die Reichenbacher sehr schwer und kamen kaum ins Spiel. Durch eine unglückliche Abwehraktion der Sulgener ging es jedoch noch vor der Halbzeit für Reichenbach in Führung. In Halbzeit zwei gelang dann erst in der letzten Minute das erlösende zweite Tor. Mit dem Schlusspfiff konnte sogar noch das Ergebnis, durch einen direkt verwandelten 4 Meter, auf 3:0 erhöht werden. Im nächsten Spiel gegen Hofen war Reichenbach von Beginn wieder überlegen und lies den Gegner nicht ins Spiel kommen. Leider konnten Amely und Laurin die zahlreichen Chancen und 4-Meter nicht in Tore umsetzen, so dass die Partie torlos blieb. Weil die Hofener gegen Lauterbach ihr Spiel verloren hatten, war Reichenbach der Turniersieg auch bei einer Niederlage nicht mehr zu nehmen. Da der letzte Gegner Waldrems bei einem Sieg noch Turnierzweiter werden konnte, entwickelte sich zunächst ein offenes Spiel. Doch nach mehreren sehr schön vorgetragenen Angriffen führten die Reichenbacher zur Halbzeit bereits mit 3:0. Auch in der Zweiten Halbzeit ließen sie nichts mehr anbrennen und gewannen verdient mit 4:0. Damit konnte dieses Turnier sogar ohne Gegentor gewonnen werden. Glückwunsch!

Bezirksmeisterschaften Schüler B
Unsere Mannschaft Reichenbach 1 mit Henri Teichmann und Niklas Wittchen trafen bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften in Plattenhardt auf bekannte Gegner. Alle vier Spiele wurden gewonnen und somit holten sie sich mit 12 Punkten den Gesamtsieg und wurden verdient Bezirksmeister der Schüler B. Gratulation!

Spieltag 06. Juli 2019

1. Bundesliga
Traum vom Klassenerhalt in der 1. Bundesliga geplatzt! In einem dramatischen Saisonfinale in Ailingen/Friedrichshafen verpassten Hendrik Höger und Andy Rück trotz grandioser Unterstützung der knapp 30 Fans den Verbleib in Deutschlands höchster Spielklasse. Am Ende fehlte ein Sieg (3 Punkte) zur Sensation. Die Ausgangslage war nicht leicht: Reichenbach befand sich vor dem letzten Spieltag auf einem Abstiegsplatz, musste also selbst punkten und zeitgleich durfte ein Team der engen unteren Tabellenhälfte nicht übermäßig punkten. Im Auftaktspiel gegen die Gastgeber aus Ailingen entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Höger/Rück gingen nach einer Ecke in Führung und hatten sogar das 2:0 auf dem Vorderrad: eine weitere Ecke verfehlte knapp das Ziel, prallte unglücklich ab, sodass der gegnerischen Torwart locker zum 1:1 reinschieben konnte. Eine schöne Kombination brachte Ailingen die 2:1 Führung. Reichenbach musste offensiver werden, konnte aber keine zwingenden Chancen erspielen. Ein Konter besiegelte die Auftaktpleite. Im zweiten Spiel gegen Obernfeld 2 ging Reichenbach konzentriert und motiviert zu Werke und belohnte sich nach Abstaubern mit einer schnelle 2:0 Führung. Zwei Sonntagsschüsse der Niedersachsen brachten die Reichenbacher Fans in Unruhe. Im Anschluss spielten Höger/Rück routiniert auf und setzten aus einer sicheren Abwehr heraus ein ums andere Mal gefährliche Konter, die am Ende einen deutlichen Sieg brachten. Das sogenannte „Endspiel“ gegen Leipzig war nichts für schwache Nerven. In einer dramatischen Partie schenkten sich beide Teams keinen Millimeter. Es ging hin und her und gab Chancen auf beiden Seiten. Kein Team konnte sich absetzen und so gab es nach 14 intensiven Minuten ein gerechtes 3:3 Unentschieden. Der Parallelspieltag lief leider zu Ungunsten der Reichenbacher. Überraschende Ergebnisse sorgten für Punkte für die anderen Kellerkinder. Reichenbach musste also das letzte Spiel gewinnen. Problem war nur: es wartete der bis dahin ungeschlagene Tabellenführer und übermächtige Gegner Obernfeld 1.Noch sichtlich erschöpft von der kräftezehrenden Partie gegen Leipzig geriet Reichenbach bereits nach wenigen Sekunden mit 0:3 zurück. In einer aussichtslosen Partie kassierte Reichenbach zum Abschluss noch eine herbe Packung vom Bundesliga-Meister (Glückwunsch an Obernfeld 1). Für Gänsehautstimmung sorgte der Reichenbacher Fanclub, der unermüdlich und treu das Reichenbacher Team auch in aussichtsloser Lage lauthals unterstützte und die Saison zu einem grandiosen Erlebnis machte. Hendrik Höger und Andy Rück zeigten nach dem überraschenden Aufstieg eine tolle Saison und konnten ordentlich mithalten. Kleinigkeiten sorgten das ein oder andere Mal für Punktverluste. Am Ende fehlten drei Punkte zum Klassenerhalt. Schade. Ein großes Lob und ein großer Dank geht an alle Beteiligten (Trainer, Betreuer, Fans, Heimspieltags-Organisatoren und Helfer,…) für eine richtig geile Saison!
Die Ergebnisse aus Ailingen:
Reichenbach 1 - Ailingen 1       1:3
Reichenbach 1 - Obernfeld 2    9:2
Reichenbach 1 - Leipzig 1        3:3
Reichenbach 1 - Obernfeld 1    4:15
Die Abschlusstabelle der 1. Bundesliga:

Tabelle      Sp.      s      u      n        Pkt.  Tore    Diff.
1  RV Obernfeld 1     22  19  3  0    60  147:57    90
2  RMC Stein 1         22  15  3  4    48  136:75    61
3  RSV Waldrems      22  14  1  7    43  116:77    39
4  RMC Stein 2         22  13  2  7    41  105:88    17
5  RSC Schiefbahn    22  10  2  10  32    91:84      7
6  RC Iserlohn          22  10  1  11  31    95:104   -9
7  RVI Ailingen         22   9   3  10  30    71:83   -12
8  RSV Krofdorf        22   8   3  11  27    75:102 -27
9  RV Hechtsheim     22   8   2  12  26    69:90  -21
10  RSV Reichenbach 22  7   2  13  23    89:110 -21
11  KSC Leipzig         22  6   1  15  19    82:108 -26
12  RV Obernfeld 2    22  1   1  20  4      39:137 -98

Qualifikation zur Baden-Württembergischen Meisterschaft  Schüler C
In Sindelfingen wollten gleich zwei Reichenbacher Teams den Sprung zur Baden-Württembergischen Meisterschaft schaffen. Sowohl für Reichenbach 1 (Laurin Hottenroth/Amely Klügel) als auch für Reichenbach 3 (Noah Zieker/Luke Löffler) galt es, Platz 1 oder 2 zu erspielen, was eine Teilnahme am kommenden Samstag bei den Landesmeisterschaften bedeuten würde. Nach spannenden Spielen konnten sich am Ende Noah und Luke mit 9 Punkten den zweiten Platz und somit die Teilnahme an der BWM sichern. Laurin und Amely verpassten mit 8 Punkten auf Platz 3 denkbar knapp die Teilnahme. Glückwunsch an beide Teams!
Die Ergebnisse aus Sindelfingen:
Reichenbach 1 - Sindelfingen 1  2:0
Reichenbach 1 - Sulgen 1          1:0
Reichenbach 1 - Gärtringen 1     0:4
Reichenbach 1 - Gärtringen 2     1:1
Reichenbach 1 - Reichenbach 3  2:2
Reichenbach 3 - Sindelfingen 1  1:0
Reichenbach 3 - Sulgen 1          1:1
Reichenbach 3 - Gärtringen 1     1:1
Reichenbach 3 - Gärtringen 2     6:0

Internationales U23 Turnier in Aalen/Hofen
Mit Christos Granidis und Philipp Regner startete eine Reichenbacher Nachwuchshoffnung in das stark besetzte Turnier in Aalen/Hofen. Nach der Vorrunde belegte Reichenbach nach Niederlagen gegen Merklingen 1 (4:7) und Hofen 1 (0:11) den dritten Platz, in der Zwischenrunde folgten drei weitere Niederlagen, was am Ende Platz 9 in der Gesamtwertung bedeutete. Als gutes Trainingsturnier sollte das der  Startschuss in die Vorbereitung auf die neue Saison sein.  Ab geht´s!


Spieltag 01. Juni 2019

Zufrieden konnten Hendrik Höger und Andy Rück vom fünften und somit vorletzten Spieltag der 1. Bundesliga in Backnang-Waldrems die Heimreise antreten. Bei schwerem Programm war man mit der Ausbeute von drei Punkten im Soll und darf weiterhin vom Klassenerhalt träumen. Im ersten Spiel gegen den aktuellen Vize-Weltmeister aus Stein startete das Reichenbacher Duo hoch konzentriert. Man ließ den Franken wenig Raum und blieb selbst fehlerfrei. Somit fiel die Führung für Reichenbach nicht unverdient. Der 2:2 Halbzeitstand passte dem Favoriten überhaupt nicht, während im Reichenbacher Lager die Stimmung passte. In Halbzeit zwei drehte der amtierende Deutsche Meister dann auf und konnte sich leicht absetzen. Höger/Rück steckten aber nicht auf und kamen ebenfalls zu weiteren Treffern. Im Spiel gegen Krofdorf verpassten es die Reichenbacher zu Beginn den Gegner unter Druck zu setzen. Die Krofdorfer kamen hingegen aus dem Nichts zu Toren. Die Zeit reichte am Ende nicht für eine Aufholjagd mit Happy End.  Somit standen die Reichenbacher im letzten Spiel bereits ein wenig unter Druck, wollte man den Spieltag doch nicht mit 0 Punkten beenden. Ausgerechnet der „Angstgegner“ Stein 2 stand den Reichenbachern gegenüber, gegen den man in der Hinrunde bereits eine deutliche Niederlage einstecken musste und die letzten 10 Duelle nicht gewinnen konnte. Angefeuert vom erneut grandiosen Reichenbacher Fanclub, der die Mauern der Remser Halle auf Standfestigkeit prüfte, erkämpften sich Höger/Rück den Sieg und bleiben somit in Reichweite auf den rettenden 9. Platz. Die Entscheidung fällt am 29. Juni in Friedrichshafen/Ailingen. Auf geht´s!
Die Ergebnisse aus Waldrems:    
Reichenbach - Stein 1         4:6
Reichenbach - Krofdorf 1     2:3
Reichenbach - Stein 2         4:3
Die aktuelle Tabelle:     

                             Sp.   s    u   n  Pkt.  Tore     Diff.
1   RV Obernfeld 1   18   15  3   0    48  119:44  75
2   RSV Waldrems   19    12  1   6    37  100:66  34
3   RMC Stein 1       18   11  3   4    36  107:67  40
4   RMC Stein 2       19   11  2   6    35   88:73   15
5   RC Iserlohn        19   10  1   8    31   83:83    0
6   RSC Schiefbahn  18    9   2   7    29   73:65    8
7   RSV Krofdorf      18    6   3   9    21   64:82   18
8   RVI Ailingen        18   6   3   9    21   54:74  -20
9   RV Hechtsheim    18   6   2   10  20   57:74  -17
10 RSV Reichenbach 18   6   1   11  19   72:87  -15
11 KSC Leipzig         18   6   0   12  18   70:92  -22
12 RV Obernfeld 2    19   1   1   17    4   35:115 -80

Aufstiegsspiele zur 2. Bundesliga am 1. Juni
Zur Vorrunde der Aufstiegsspiele zur 2. Bundesliga ging es für Reichenbach 2, Alexander Blasi und Ersatzspieler Philip Blasi, nach Brandenburg. Im ersten Spiel traf man auf den Demminer RV aus Mecklenburg-Vorpommern. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten eilte man einem 0:2 hinterher konnte bis zum Seitenwechsel aber bereits ausgleichen und in der zweiten Halbzeit das Spiel kontrollieren und mit 6:3 gewinnen. Im zweiten Spiel hieß der Gegner LRV Cottbus aus Brandenburg. Wieder traf der Gegner zuerst, aber auch hier behielt man die Nerven und gewann mit 5:2.
Danach kamen die 3 stärksten Gegner zuerst der KSC Leipzig aus Sachsen. Diesmal konnte man selbst den ersten Treffer markieren, aber in einer Partie auf Augenhöhe ging es hin und her. Mit dem besseren Ende für den RSV endete das Spiel 4:3. Dann kam die Heimmannschaft vom FSV Brandenburg. Auch hier konnte man den ersten Treffer landen, aber bis zur Halbzeit erzielten die Hausherren 3 Treffer. Nach einer kurzen Absprache in der Halbzeit gelang es das Spiel auszugleichen bis 30 Sekunden vor Schluss Brandenburg den Siegtreffer zum 3:4 setzte. Im letzten Spiel trat man gegen einen ehemaligen Zweitligisten SG Lückersdorf-Gelenau aus Sachsen an. Hier wurden die letzten Reserven mobilisiert und bis zur Halbzeit ein 3:1 errungen. In der zweiten Halbzeit warf Lückersdorf alles nach vorn und es entwickelte sich eine Abwehrschlacht sie erzielten noch 2 Treffer zum Endstand von 3:3. Mit insgesamt 10 Punkten hat sich Reichenbach somit das Weiterkommen in die Finalrunde am 6.7. um den Aufstieg in die 2. Bundesliga gesichert. Weiter so!

Aufstiegsspiele zur Junioren Oberliga am 01. Juni
In Reichenbach konnten Felix Thamm und Marc Schuch den Heimvorteil nutzen. Das Duo schaffte als drittplatzierter den Aufstieg in die Junioren-Oberliga. Knapp gescheitert sind dagegen Jan Brezina Lukas Kurle, die somit in der nächsten Saison in der Junioren-Verbandsliga antreten dürfen.

Aufstiegsspiele zur Jugend Oberliga am 01. Juni
Luis Bachmann und Moritz Thamm scheiterten in Denkendorf knapp in der Qualifikation zur Jugend-Oberliga.

Rückblick ¼ Finale Schüler B
Bereits am Freitag, den 12.04. ging es mit Wohnmobil und Fanclub zum ¼ Finale der Deutschen Meisterschaften Schüler B nach Burgkunstadt in Bayern. Am Spieltag hatten wir es mit Gegnern aus Bayern, Thüringen und Baden-Württemberg zu tun. Unsere Jungs Henri Teichmann und Niklas Wittchen spielten konzentriert und überzeugten ein ums andere Mal mit gutem Zusammenspiel. Aber auch die anderen Mannschaften spielten stark, schließlich ging es um den Einzug ins Halbfinale. Von den insgesamt 5 Partien wurde eine gewonnen, eine endete unentschieden und leider gingen drei teilweise sehr unglücklich verloren. Schade, aber beim nächsten Mal schafft ihr den Sprung auf das Siegertreppchen! Somit endete das ¼ Finale der Deutschen Meisterschaften für Niklas und Henri mit einem guten 4. Platz in der ersten Saison der Schüler B. Der Höhepunkt zum Saisonabschluss!
Vielen Dank an den Fanclub für unseren neuen, tollen RSV - Banner, gestiftet von den Familien Teichmann, Greiner und Wittchen. Wir freuen uns schon heute auf die neue Saison mit neuen Gegnern, vielen schönen Spielen, unserem Coach Dani und dem lautstarken Fanclub. Die Ergebnisse aus Burgkunstadt:
Reichenbach - Weil              3:1
Reichenbach - Lauterbach    1:3
Reichenbach - Großheubach 1:6
Reichenbach - Burgkunstadt 1:4
Reichenbach - Langenleuba  2:2

Spieltag 13. April 2019

Bei einer fairen, spannenden und ausgeglichenen Baden-Württembergischen Meisterschaft in Gärtringen konnte das Reichenbacher 5er Team die Bronzemedaille mit nach Hause nehmen.
Jonas Baumann, Hendrik Höger, Andy Rück, Sebastian Seeber, Daniel Villwock, Martin Fischer, Alexander Blasi und Coach/Schiri Felix Bartl zeigten einmal mehr, dass sie mit den Topteams der 5er Szene mithalten können. Zum Auftakt gegen den aktuellen Deutschen Meister aus Waldrems merkte man den Reichenbachern noch die fehlende Spielpraxis an. Nach jedem Ausgleichstreffer konnten die Remser wieder ein Tor vorlegen, was sie letztendlich über die Zeit brachten. Wie entfesselt spielten die Reichenbacher im zweiten Spiel gegen Ailingen auf. Schöne Kombinationen und ein schnelles Umschaltspiel bescherten den Reichenbachern einen hohen Sieg und Platz zwei in der Vorrunde. Im Halbfinale wartete die SG Denkendorf/Kemnat. In einem Spiel auf Augenhöhe dominierten die Abwehrreihen das Geschehen. Während die starke Reichenbacher Abwehr nur wenig zuließ und der glänzend aufgelegte Torwart Jonas Baumann den Gegner zur Verzweiflung brachte, offenbarte auch die Abwehr des Gegners keine Lücken. Ein Kullertor nach einer Ecke bescherte dem Gegner dann den glücklichen Siegtreffer nach einer unterhaltsamen Partie. Im kleinen Finale gegen den Gastgeber wollten die Mannen um Kapitän Hendrik Höger dann noch einmal alles geben und sich eine erhoffte Medaille sichern. Auch diese Partie entwickelte sich zu einem spannenden Krimi, bei dem dieses Mal die Reichenbacher am Ende das Glück auf ihrer Seite hatten und knapp mit 1:0 gewinnen konnten. Somit durften sich die Reichenbacher über die Bronzemedaille freuen. In einem hartumkämpften Finale setze sich die SG Denkendorf/Kemnat am Ende im Siebenmeterschießen gegen Waldrems durch und holte sich somit den Titel. Gratulation an alle Teams! Die Ergebnisse aus Gärtringen:
Reichenbach - Waldrems  2:3
Reichenbach - Ailingen     7:2
Halbfinale:
Reichenbach - Denkendorf/Kemnat    0:1
Spiel um Platz 3:
Reichenbach - Gärtringen    1:0


¼ Finale Schüler A
Für Luis Bachmann und Moritz Thamm war im Viertelfinale zur Deutschen Meisterschaft Endstation. Mit Platz 4 verpassten die Reichenbacher im hessischen Naurod knapp einen der drei Plätze, die für das Halbfinale gereicht hätten. Ein verheißungsvoller Start gegen Ailingen und drei Punkte gegen Laubach ließ die Reichenbacher zu Beginn noch hoffen. Die starken Teams die folgten sorgten aber für klare Verhältnisse. Somit ist eine starke Saison 18/19 für Bachmann/Thamm beendet. Die Ergebnisse aus Naurod:
Reichenbach - Ailingen    8:0
Reichenbach - Laubach   5:0
Reichenbach - Kemnat    0:4
Reichenbach - Naurod     1:10
Reichenbach - Ginsheim  1:6

Spieltag 06. April 2019

Oberliga
Zum achten von zehn Spieltagen gastierten die Reichenbacher Oberligisten am vergangenen Samstag in Waldrems. Für Reichenbach 2 spielte Alexander Blasi mit Ersatzmann Jonas Baumann, der sein Debüt in der Oberliga gab. Da die auf dem letzten Tabellenplatz stehende Mannschaft aus Leimen nicht antrat, hatten Alex und Jonas lediglich zwei sehr schwere Spiele. Gegner waren die Mannschaften aus Bonlanden und Waldrems, die auf den Tabellenplätzen 2 und 3 standen. Da gegen diese Mannschaften einfache Fehler im Spielaufbau meist gnadenlos bestraft werden, versuchten die Reichenbacher, möglichst kontrolliert zu spielen, wodurch sich jedoch nur wenige gute Torchancen boten. Leider hatten die beiden auch noch Pech bei einigen Abschlüssen und Ecken, sodass insgesamt nur 3 Treffer gelangen. Und auch defensiv taten sich die beiden an diesem Tag schwer. Bei einem sensationell gehaltenen Strafstoß konnte Jonas Baumann sein Können im Tor zeigen und auch Alex Blasi stellte sich im Feld dem Angriffsdruck der Gegner wacker entgegen. Jedoch waren die Spiel- und Abschlussstarken Gegner an diesem Tag eine Nummer zu gut, sodass am Ende zwei hohe Niederlagen zu Buche standen. Dennoch ist Reichenbach 2 auf dem fünften Tabellenplatz noch immer in guter Ausgangslage mit Blick auf die Aufstiegsspiele zur 2. Bundesliga. Reichenbach 3 spielte an diesem Spieltag erstmals in umgekehrter Besetzung. Verletzungsbedingt wechselte der gelernte Torhüter Daniel Villwock ins Feld und der seit einigen Saisons im Feld agierende Sebastian Seeber übernahm die Position des Torhüters. Im Filstal-Derby gegen das Team aus Ebersbach galt es eine herbe Niederlage aus der Vorrunde auszugleichen. Mit Manndeckung in der Abwehr gelang es Daniel und Sebastian, die Angriffe der Ebersbacher weitgehend zu entschärfen und mit ihrer gewohnten Stärke bei Konter- und Standardsituationen konnten die beiden immer wieder in Führung gehen, sodass am Ende ein knapper Sieg zu Buche stand. Auch gegen den Tabellenzweiten aus Bonlanden wollten Daniel und Sebastian die Hinrunden-Niederlage vergessen machen. Taktisch höchst diszipliniert und mit klugem und fehlerfreiem Angriffsspiel brachten die beiden ihre Gegner zur Verzweiflung und konnten einen klaren Sieg einfahren. Gegen Waldrems war dann nach einer guten ersten Hälfte die Luft raus und man hatte dem Angriffsdruck der Remser nicht mehr viel entgegenzusetzen, sodass das dritte Spiel klar verloren ging. Mit starken 6 Punkten konnte sich Reichenbach 3 um einen Rang auf Tabellenplatz 11 vorschieben und wertvolle Zähler im Abstiegskampf sammeln. Im Endspurt der Saison steht nun als nächstes am 04. Mai ein Heimspieltag in Reichenbach an, bei dem die Teams mit der Unterstützung der heimischen Fans versuchen werden, dem Tabellenführer aus Hardt ein paar Punkte abzuringen. Außerdem steht das Filstal-Derby zwischen Reichenbach 2 und Ebersbach auf dem Programm.

Landesliga Staffel 3
Da beim letzten Spieltag der Landesliga Staffel 3 in Hofen Reichenbach 7 verletzungsbedingt leider nicht antreten konnte, standen nur fünf Spiele auf dem Programm. Reichenbach 4 (Michael Greule/Martin Fischer) hatte es beim Saisonfinale mit dem Tabellenführer und dessen härtesten Verfolger zu tun. Gegen den späteren Meister aus Hofen konnte man zwar gut mitspielen, mit der spielstarken Mannschaft aber schlussendlich nicht mithalten. Gegen Ebersbach lag man nach 40 Sekunden bereits mit 0:2 zurück. Aber aus dem Startschlaf erwacht, kämpfte man sich ins Spiel zurück und konnte eine Minute vor Schluss den Ausgleich erzielen und den Punkt mitnehmen. Somit ergibt sich folgende Abschlusstabelle:
Platz    Mannschaft   Spiele    Tore    Diff   Punkte
1.   Hofen 3             20   130 : 36     94    58
2.   Ebersbach 2       20   103 : 68     35    44
3.   Schwaikheim 4   20   104 : 66     38    39
4.   Schw. Gmünd 1  20    76 : 64      12    38
5.   Reichenbach 4    20    91 : 74      17    32
6.   Waldrems 6        20    67 : 59       8     27
7.   Reichenbach 7    20    75 : 93     -18    24
8.   Söflingen 1         20    56 : 89     -33    20
9.   Söflingen 2         20    64 : 113   -49    13
10. Nellingen 3         20    66 : 97     -31    12
11. Nellingen 5         20    56 : 129   -73    11

Halbfinale der DM Junioren
Am 06. April 2019 trat unser Team Tristan Laib / Marius Kayser beim 1/2 Finale zur deutschen Meisterschaft in Obernfeld an. Unter den 5 Gegnern befanden sich 2 Teams aus dem Bundeskader, welche sich am Schluss erwartungsgemäß die beiden ersten Plätze, und somit den Einzug ins Finale, teilten. Zum Auftakt mussten sie gegen das zweite Baden-Württembergische Team aus Prechtal antreten. Tristan und Marius hatten gegen die Schwarzwälder die Sache fest im Griff und konnten die Partie mit 6:1 für sich entscheiden. Nun kam mit Bilshausen eine Mannschaft, die schon mehrere Male im Finale stand. Der Gegner spielte seine Routine aus und konnte aus einer sehr sicheren Abwehr das Spiel mit 5:1 gewinnen. Der nächste Gegner war Niedernberg aus Bayern. Tolle Angriffe und schön herausgespielte Tore zeigten, zu was unser Team auch fähig ist. Der 7:0 Endstand war hoch verdient. In den letzten beiden Partien gegen Zeitz und Ehrenberg gaben Tristan und Marius noch mal alles. Beide Spiele waren auf sehr hohem Niveau und unseren Jungs gelangen immer wieder tolle Aktionen gegen die Favoriten. Am Ende setzten sich dann aber in beiden Partien die C-Kadern Mannschaften durch. Mit einem 4. Platz im Halbfinale der deutschen Meisterschaft kann man bei diesem starken Teilnehmerfeld zufrieden sein.
 
Schüler C
In Waldrems beendeten unsere Jüngsten am 06. April 2019 die Vorrunde der Schüler C. Reichenbach 1 mit Laurin Hottenroth und Amely Klügel konnte sich mit 9 Punkten den dritten Tabellenplatz erkämpfen. Lediglich gegen die Schuss- und spielstarke Mannschaft Waldrems 1 hatte man das Nachsehen. Reichenbach 2 mit Lukas Schmitz und Tom Fischer und Reichenbach 3 mit Noah Zieker und Luke Löffler konnten sich gegen die Teams aus Esslingen und Oberesslingen ihre Punkte erkämpfen und stehen im Mittelfeld der Tabelle. Weiter so! Die Tabelle nach der Vorrunde:
Platz    Mannschaft    Spiele    Tore       Diff   Punkte
1.   Ailingen 1                12     35 :  5    30    34
2.   Waldrems 1             12     55 :  4     51   33
3.   Reichenbach 1          12    35 : 12    23   27
4.   Sindelfingen 1          12    21 : 10    11    25
5.   Waldrems 2 a.K.       12    17 : 14      3    17
6.   Reichenbach 2          12    19 : 13      6    16
7.   Reichenbach 3          12    18 : 23     -5    16
8.   Karlsruhe 1 a.K.        12    15 : 18     -3    12
9.   Karlsruhe 2 a.K.        12    11 : 32    -21   11
10. Oberesslingen 1 a.K.  12    16 : 34    -18   10
11. Hofen 1                     12    10 : 21    -11    9
12. Esslingen 1                12     7 : 30     -23    6
13. Niederstotzingen 1     12     7 : 50     -43    6

Spieltag 30. März 2019

Baden-Württembergische Meisterschaften Schüler B

Zu den 2-tägigen Baden-Württembergischen Meisterschaften in der U13 traten die acht stärksten Mannschaften aus ganz Baden-Württemberg in Denkendorf gegeneinander an. Bedingt durch ihren großartigen 2. Tabellenplatz bei den Schülern B in der Staffel 2, hatten sich unsere Jungs Henri Teichmann und Niklas Wittchen direkt für diese Meisterschaften qualifiziert. Dort hatten es die beiden aber dementsprechend schwer, da sie als 10-jährige zum ersten Mal in der U13 starten mussten. Mit zu viel Respekt vor den Gegnern konnte man am ersten Tag bei insgesamt 4 Partien leider nur eine gewinnen. Am zweiten Tag waren die Spiele deutlich ausgeglichener und die Nervosität nahm stetig ab. Leider war trotz gutem Zusammenspiel das Tor-Glück öfter bei den gegnerischen Mannschaften, so dass zwei von drei Partien teilweise unglücklich verloren gingen. Am Ende belegte Reichenbach 1 einen tollen 6. Platz bei einem lehrreichen Turnier. Vielen Dank an das Trainerduo Daniel Fischer und Frank Brezina.
Weiter geht es nun mit dem ¼ Finale zur Deutschen Meisterschaft am 13.04.19 in Bayern, für das sich Henri und Niklas ebenfalls qualifiziert haben. Viel Erfolg Jungs!

Schüler C

Beim zweiten Spieltag der Schüler C in Karlsruhe konnte Reichenbach 1 (Laurin Hottenroth/Amely Klügel) 9 Punkte, Reichenbach 2 (Lukas Schmitz/Tom Fischer) 1 Punkt und Reichenbach 3 (Noah Zieker/Luke Löffler) 6 Punkte mit nach Hause nehmen. Die aktuelle Tabelle:

 1. Ailingen 1                12    35:  5    30   34

 2. Sindelfingen 1          12    21: 10   11   25

 3. Waldrems 1               9    42:  3    39   24

 4. Reichenbach 1         8    22:  7    15   18

 5. Karlsruhe 1 a.K.        12   15: 18    -3   12

 6. Reichenbach 3         8    13: 11     2   11

 7. Karlsruhe 2 a.K.        12   11: 32   -21   11

 8. Reichenbach 2         8    12:  8      4   10

 9. Waldrems 2 a.K.         8    10:  7      3   10

10. Hofen 1                    12   10: 21    -11  9

11. Oberesslingen 1 a.K.   7    8: 20     -12  7

12. Niederstotzingen 1     12    7: 50    -43  6

13. Esslingen 1                 8    5: 19    -14  5

Spieltag 23. März 2019

Landesliga Staffel II
Meister! Jonas Baumann und Stefan Mangold sicherten sich nach einer starken Saison am letzten Spieltag in Böblingen die Meisterschaft in der Landesliga. Herzlichen Glückwunsch! Nach einem spannenden Spieltag, bei dem unter anderem der Tabellenzweite durch ein 2:2 auf Distanz gehalten werden konnte, erlöste das allerletzte Spiel die Reichenbacher und ließ Spieler und Fans jubeln. Durch einen 6:1 Sieg gegen Derendingen belohnten sich Baumann/Mangold für eine trainingsintensive Saison und starten somit nächstes Jahr in der Verbandsliga. Für Thimo Wagner und Matthias Barth ist die Ligazugehörigkeit in der Saison noch unsicher. Zwei Siege reichten nicht, um einen sicheren Nichtabstiegsplatz zu sichern. Nach einer durchwachsenen Saison belegt Reichenbach 6 Platz 10 in der Tabelle, die sich wie folgt liest:
 1. Reichenbach 5  22  104: 42    62  52
 2. Böblingen 1         22   95: 43    52  49
 3. Merklingen 2       22  104: 75    29  38
 4. Hardt 4               22   95: 85    10  37
 5. Sulgen 3             22   76: 84    -8  36
 6. Alpirsbach 1        22   90: 78    12  32
 7. Sulgen 4             22   94:100    -6  31
 8. Reutlingen 1        22   71: 82   -11  28
 9. Sulgen 5             22   69: 90   -21  26
10. Reichenbach 6 22   70: 85   -15  23
11. Hardt 3              22   80:113   -33  18
12. Derendingen 1    22   47:118   -71   6

Landesliga Staffel III
In der Reichenbacher Schulturnhalle wurde vergangenen Samstag der vorletzte Spieltag der Landesliga Staffel III gespielt. Während Reichenbach 4 ohne Niederlage blieb (Dank des überragenden Ersatztorwarts Christos Granidis) und den Spieltag ungeschlagen mit 8 Punkten beenden konnte, musste sich Reichenbach 7 (das erste Mal in Originalbesetzung Thomas Lanzendörfer/Timo Michel) mit einem Punkt begnügen. Reichenbach 4 (Fischer/Granidis) konnten gegen starke Waldremser und Schwäbisch Gmünder einen Punkt einfahren und gegen die Nellinger Teams schlussendlich sicher gewinnen. Somit belegt Reichenbach 4 vor dem letzten Spieltag Platz 3 in der Tabelle. Bei Reichenbach 7 (Lanzendörfer/Michel) lief an diesem Abend dagegen leider wenig zusammen. Man brachte die Gegner des Öfteren durch eigene Fehler zu leichten Toren und der eigene Angriff kam dagegen nicht ins Rollen. Somit rutschte Reichenbach 7 auf Platz 7. Die Tabelle:
 1. Hofen 3                       16  109: 27    82  46
 2. Ebersbach 2                 16   85: 53    32  37
 3. Reichenbach 4           18   83: 63    20  31
 4. Schwäbisch Gmünd 1    16   56: 47     9  29
 5. Schwaikheim 4             16   71: 62     9  27
 6. Waldrems 6                  17   57: 52     5  24
 7. Reichenbach 7            17   75: 78    -3  24
 8. Söflingen 1                   16   45: 70   -25  14
 9. Nellingen 3                   16   53: 71   -18  12
10. Nellingen 5                  17   54:109   -55  11
11. Söflingen 2                  17   44:100   -56   7

Viertelfinale zur Deutschen Meisterschaft Junioren
Letzten Samstag hatte unser Team Tristan Laib / Marius Kayser beim 1/4 Finale zur deutschen Meisterschaft in Darmstadt mit die schwerste Gruppe erwischt. Zum Auftakt mussten sie gegen das zweite Baden-Württembergische Team aus Alpirsbach antreten. Tristan und Marius hatten gegen die fünftplatzierten der BW Meisterschaft kein leichtes Spiel, konnten aber mit 3:1 die Partie für sich entscheiden. Gegen die erstplatzierten Rheinlandpfälzer aus Hechtsheim starteten unsere Jungs konzentriert. Nach einer Vorlage von Marius köpfte Tristan in einer sehenswerten Aktion den Ball zum verdienten 6:0 Endstand ins gegnerische Tor. Gegen den dritten der hessischen Meisterschaft, Laubach, kam unser Team nicht richtig ins Spiel. Gleich zu Anfang konnte Laubach durch 2 Abstaubertore in Führung gehen. In einem Spiel, das mehr von Foulspiel durch den Gegner, als spielerisches Können dominiert wurde, konnte nur ein 2:4 erzielt werden. Der letzte Gegner war kein anderer als der amtierende deutsche Meister aus Darmstadt. Auch hier war die Gangart deutlich härter. Tristan und Marius konnten in der 1. Halbzeit mit 0:1 sehr gut dagegenhalten. Darmstadt, die trotz allem spielerisch überlegen waren, schreckten auch vor unfairen Mitteln, die mit einer gelben Karte bestraft wurden, nicht zurück. Kurz nach der Pause gelang Tristan sogar noch der Ausgleich, welcher bis 2 Minuten vor Schluss Bestand hatte. Aber dann drehte das Spiel. Darmstadt schoss den Führungstreffer und unsere Jungs mussten jetzt mehr riskieren. Daraus gelangen den Gegnern noch weitere Treffer. Der Endstand von 1:5 kann sich für Tristan und Marius jedoch sehen lassen. Damit belegen sie den 3. Platz und sind für das Halbfinale der deutschen Meisterschaft in 2 Wochen qualifiziert. Glückwunsch!

Viertelfinale zur Deutschen Meisterschaft Jugend
Letzten Samstag spielten Marc Schuch und Leon Kurle in Hähnlein beim Viertelfinale zur Deutschen Meisterschaften der Radball Jugend U17 mit. Leon vertrat Felix Thamm, der zum Schüleraustausch in Frankreich ist. Im ersten Spiel gegen Kemnat 2 hatten Marc und Leon gute Chancen, die sie leider nicht nutzten, die Kemnater waren einfach stärker und man verlor am Ende mit 5:1 gegen den späteren Viertelfinalsieger. Im nächsten Spiel gegen die Heimmannschaft und den Hessischen Meister aus Hähnlein. Marc und Leon hatten nur wenige Chancen, die sie nicht nutzten und mussten sich am Ende gegen die spielstarken Hessen mit 9:1 geschlagen geben. Im Spiel gegen Ginsheim erhofften sich Marc und Leon Chancen, dass es am Schluss vielleicht noch auf den dritten Tabellenplatz reichen würde. Dazu musste man aber gegen Ginsheim gewinnen. Leider lagen Marc und Leon schnell durch einen Leichtsinnsfehler von Leon mit 0:1 zurück. Die beiden Reichenbacher fanden sich von Spiel zu Spiel besser zusammen, da sie ja normalerweise nicht zusammen spielen. Durch einen schönen Eckball ging Ginsheim mit 2:0 in die Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte setzten Marc und Leon alles auf eine Karte um den Rückstand aufzuholen, leider ging das schief und die Ginsheimer konnten ein Kontertor zum 3:0 erzielen, was dann auch der Endstand war. Im letzten Spiel galt es gegen Chemie Zeitz zu gewinnen um nicht auf dem letzten Tabellenplatz zu landen. Bei Marc und Leon klappte das Zusammenspiel immer besser und man konnte durch schöne Kombinationen schnell in Führung gehen. Sie ließen in diesem Spiel nie etwas anbrennen und siegten am Ende verdient mit 8:2. Leider reichte es am Ende nicht auf das Siegerpodest und Marc und Leon mussten sich mit dem vierten Platz zufrieden geben. Trotzdem eine große Leistung, da beide vor dem Wettkampf nicht so richtig miteinander trainieren konnten.

Nach der überraschenden Teilnahme an den Baden-Württembergischen Meisterschaften der Jugend U17 ging es am vergangenen Samstag für das Team Lukas Kurle / Jan Brezina erneut auf die Fildern nach Kemnat zum Viertelfinale zur Deutschen Meisterschaft der Gruppe 1. Gleich im ersten Spiel des Tages musste man gegen den frisch gebackenen Baden-Württembergischen Meister aus  Kemnat antreten. Dank einer sehr guten Abwehrleistung konnte man dem erwarteten Sturmlauf der Kemnater einigermaßen entgegenwirken. Zudem war in diesem Spiel der Pfosten auf Reichenbacher Seite, denn mindestens 8 Schüsse gingen vom Posten oder der Latte ins Aus. Zur Halbzeit lag man dennoch mit 0:3 zurück. Auch in der zweiten Halbzeit kamen die Kemnater nicht in ihr gewohntes Spiel, was den Reichenbachern entgegen kam und Lukas und Jan die Gelegenheiten gab auf das Kemnater Tor zu spielen. Aber leider konnten die beiden den  Anschlusstreffer nicht erzielen. Kemnat konnte in der zweiten Halbzeit noch einen Eckball verwandeln und so ging die erste Partei für die Filstäler mit 0:4 verloren. Ein gutes Ergebnis gegen den Top-Favoriten. Auch im zweiten Spiel ging es gegen eine Baden-Württembergische Mannschaft.  Das Team von Aalen-Hofen war der Gegner. Lange Zeit war das Spiel in der ersten Halbzeit ausgeglichen, bis es kurz vor der Halbzeit einen Doppelschlag der Hofener gab. Reichenbach versuchte zwar noch vor der Halbzeit den Anschlusstreffer zu erzielen, was den beiden trotz gut herausgespielter Chancen leider nicht gelang. Nach der Halbzeit legten die Hofener gleich nochmals nach und erhöhten auf 3:0. Reichenbach gab nicht auf und erspielte sich in der zweiten Halbzeit eine handvoll hervorragender Chancen, die leider nicht in Tore umgesetzt wurden. Eine halbe Minute vor Schluss machten die Ostälbler den Sack endgültig durch einen Konter zu und so wurde auch das zweite Spiel mit 0:4 verloren. Noch war alles möglich. Der dritte Platz konnte noch aus eigener Kraft erreicht werden, sofern man die letzten beiden Spiele des Tages gewinnen würde. Nach zwei Spielen Pause ging es dann gegen die bayrische Vertretung aus Mindelheim. Die Mannschaft Mindelheim 2 konnte in den ersten beiden Spielen nicht überzeugen und Jan und Lukas rechneten sich Chancen auf den Sieg aus.  Gleich von Beginn an dominierten die beiden und hatten den Gegner im Griff. In der zweiten Minute durfte die Reichenbacher Fanschar das erste Mal jubeln. Nach einem schnellen direkten Spielzug nach einem Abschlag konnte Jan das 2:0 erzielen Dies war auch der Halbzeitstand. In der Halbzeit wurde vom Trainer die Aufgabe gegeben noch zwei drei Tore nachzulegen um notfalls das bessere Torverhältnis zu haben. Abe wie es kommen musste, verkürzten die Mindelheimer nach dem Seitenwechsel recht schnell durch einen unhaltbaren Eckball auf 2:1. Reichenbach wollte aber mehr und so erspielten sich Jan und Lukas Chance um Chance doch das Tor fiel nicht auf Reichenbacher Seite, sondern die Mindelheimer konnten einen Ball abfangen und einen Konter fahren , der 30 Sekunden vor dem Ende den Ausgleich bedeutete. Nun musste in den verbleibenden Sekunden alles auf eine Karte gesetzt werden und nach dem Anspiel fackelte Jan nicht lange und hämmerte den Ball zum verdienten 3:2 Endstand ins Tor. Die ersten 3 Punkte waren erreicht. Das vierte Spiel musste die Entscheidung bringen ob man 3. oder 4. wird.  Klar war, dass man einen Sieg brauchte, denn ein Unentschieden würde nicht für den 3. Platz reichen. Die Hessen aus Eberstadt spielten in ihren ersten Spielen nicht unbedingt den schnellsten und schönsten Radball. Reichenbach sollte mit Schwung das Spiel gestalten, aber leider ließ man sich von der Gemütlichkeit des Gegners anstecken und kam nicht so richtig in Spiel. Dazu kam noch die Tatsache, dass die herausgespielten Chancen kläglich vergeben wurden.  Der Gegner kam nicht aufs Reichenbacher Tor. Wieder und wieder wurden die Angriffsversuche abgewehrt und Jan und Lukas kamen selbst zu ihren Chancen. Leider sparten sich die Reichenbacher das Tore schießen und dann kam Eberstadt einmal vor dem Tor frei zum Abschluss und nutzte dies zur 1:0-Führung. Auch nach der Halbzeit hatte Reichenbach Schwierigkeiten, das eigene Spiel zu gestalten. Eberstadt konnte kontern und einen 4m Strafstoß herausholen. Diese Chance nutzten die Eberstädter und bauten ihre Führung zum 2:0 aus. Die Zeit verrann und Reichenbach fand keinen Weg, den Ball beim Gegner ins Netz zu befördern. So verloren Kurle/Brezina das vierte Spiel mit 2:0. Das reichte leider nicht für das Halbfinale zur DM - am Ende wurden die beiden Vierter. Nicht unzufrieden mit ihrer Saison gehen die beiden nun in die Sommerpause und bereiten sich für die U19 Klasse in der nächsten Saison vor.


Schüler A Quali
Ein lachendes und ein weinendes Auge standen vergangenen Samstag am Ende des Turniers in den Gesichtern der Reichenbacher. Nach einem komplett verschlafenen ersten Spiel gegen den Gastgeber aus Öflingen drehten Luis Bachmann und Moritz Thamm bei der Qualifikation zur Baden-Württembergischen Meisterschaft so richtig auf. Drei Siege folgten auf die 0:2 Niederlage und am Ende entschied das Torverhältnis über die ersten drei Plätze. Ein zweiter Platz für Reichenbach reichte zwar nicht zur Teilnahme an den Baden-Württembergischen Meisterschaften, allerdings sicherten sich Thamm/Bachmann dadurch einen Platz im Viertelfinale zur Deutschen Meisterschaft Mitte April. Glückwunsch! Die Ergebnisse aus Öflingen/Wehr:
Reichenbach - Öflingen              0:2
Reichenbach - Langenschiltach   4:0
Reichenbach - Gärtringen           5:3
Reichenbach - Merklingen           8:3

Spieltag 16. März 2019

1. Bundesliga
Freud und Leid so nah beieinander. Nachdem sich unser Bundesliga-Team Hendrik Höger/Andy Rück nach dem letzten erfolgreichen Spieltag schon fast in Sicherheit wog, erfolgte vergangenen Samstag in Mainz-Hechtsheim die Ernüchterung. Nach einem „gebrauchten“ Tag mit null Punkten finden sich die Reichenbacher im erwarteten Abstiegskampf wieder. Bereits nach zwei Minuten lag man im Auftaktduell gegen Waldrems mit 0:3 zurück. In Halbzeit eins hatte man dem Gegner nicht viel entgegen zu setzen und lag folgerichtig mit 1:6 zurück. Coach Klaus Höger fand wiedermal die richtigen Worte in der Halbzeit und das Reichenbacher Duo besann sich seiner Stärken und konnte Halbzeit zwei knapp für sich entscheiden. Auch in der zweiten Partie gegen Schiefbahn war der Gegner ein Tick präsenter und effektiver und siegte ungefährdet. Gegen Iserlohn überzeugten Höger/Rück mit Siegeswillen und Kampfgeist. In einem spannenden Duell auf Augenhöhe entschied der unglücklich agierende Schiedsrichter in den Schlusssekunden die Partie zu Ungunsten der Filstaler. Mit ordentlich Wut im Bauch wollten Höger/Rück zumindest im letzten Spiel gegen den Gastgeber noch punkten. Eine kampfbetonte, aber nicht unfaire Partie sorgte für spannende Unterhaltung und ordentlich Stimmung in beiden Fanlagern. Am Ende jubelten die Pfälzer über einen knappen Sieg. Somit mussten Höger/Rück trotz grandioser Unterstützung der zahlreich mitgereisten Fans ohne Punkte die Heimreise antreten und rutschten auf Platz 9. Es bleibt spannend. Nach einer langen Pause geht es erst im Juni in Backnang/Waldrems weiter. Die Ergebnisse aus Hechtsheim:
Reichenbach 1 - Waldrems      3:7
Reichenbach 1 - Schiefbahn    1:6
Reichenbach 1 - Iserlohn        4:5
Reichenbach 1 - Hechtsheim   2:3

Oberliga
Am vergangenen Samstag traten unsere beiden Oberliga Teams in Wendlingen an. Reichenbach 2 (Alex und Philip Blasi) musste sich im ersten Spiel gegen die Schwarzwälder Mannschaft aus Prechtal 2 mit 1:4 geschlagen geben. Im Duell mit Prechtal 3 konnten sie ihre Erfahrung ausspielen und mit einem klaren Sieg überzeugen. Im letzten Spiel hieß es nochmal Konzentration hoch halten. Denn der erfahrene Gegner war Oberesslingen 2. Die Blasis erspielten sich in einem spannenden Spiel einen Punkt und kamen somit auf insgesamt 4 Punkte. Im Abstiegskampf von Reichenbach 3 (Sebastian Seeber und Daniel Villwock) ist seit der Rückrunde der Wurm drin. Im Spiel gegen Prechtal 3 nutzte man die Torchancen nicht konsequent aus und verlor mit dem Schlusspfiff 3:4. Ein enges Spiel gegen Prechtal 2 musste man ebenfalls den Gegnern mit einer knappen Niederlage überlassen. Die beiden wollten nicht mit null Punkten wieder nach Hause fahren. Also spielten sie im letzten Spiel gegen Oberesslingen 3 nochmal konzentriert und sicher. Die entscheidenden Torchancen wurden nicht genutzt und somit trennte man sich am Ende unentschieden. Die Ergebnisse aus Wendlingen:
Reichenbach 2 - Prechtal 2             1:4
Reichenbach 2 - Prechtal 3             5:2
Reichenbach 2 - Oberesslingen 2    2:2
Reichenbach 3 - Prechtal 2             3:4
Reichenbach 3 - Prechtal 3             3:4
Reichenbach 3 - Oberesslingen 3    4:4
Die aktuelle Tabelle:
 1. Hardt 1                21  111:49     62    58
 2. Bonlanden 1         21    99:57     42    51
 3. Waldrems 3          21  109:64     45    50
 4. Reichenbach 2   21  102:69     33    40
 5. Prechtal 3            21    71:68      3     35
 6. Prechtal 2            21    70:70      0     35
 7. Wendlingen 2       21    94:78     16    34
 8. Gärtringen 3        21    88:69     19    33
 9. Lauffen 1             21    90:85      5     33
10. Oberesslingen 2   21   57:65      -8    28
11. Ebersbach 1        21  106:95     11    26
12. Reichenbach 3     21   82:91      -9    24
13. Oberesslingen 3   21   62:80     -18   19
14. Wendlingen 3       21   70:106   -36   13
15. Leimen 1             21   32:117   -85     4
16. Konstanz 1          21   43:123   -80     3

Spieltag 01. März 2019

1. Bundesliga
Ein grandioses Heimspieldebüt in der 1. Bundesliga gelang dem RSV Reichenbach am 23.03. in der Reichenbacher Schulturnhalle. Die mit rund 300 Radballfreunden gefüllte Schulturnhalle verwandelte sich in einen Hexenkessel und trieb das Reichenbacher Duo Hendrik Höger/Andy Rück kräftig an. Mit starken 9 Punkten aus vier Spielen schoben sich die Aufsteiger somit ins Tabellenmittelfeld und haben somit eine reelle Chance auf den Klassenerhalt. Bereits im ersten Spiel gegen Ailingen merkte man den Reichenbachern an, dass sie richtig motiviert waren und dem Publikum auch ordentlich was bieten wollten. Höger/Rück hatten die Partie eigentlich gut im Griff und nutzten die Fehler der Ailinger konsequent aus. Trotzdem gelang es dem Gegner immer wieder, den Anschlusstreffer zu erzielen. Eine unterhaltsame, spannende Partie fand in der Schlusssekunde ihren Höhepunkt, als Hendrik Höger einen letzten Freistoß parieren konnte und somit den verdienten Sieg, den ersten Bundesliga-Heimsieg in der Reichenbacher Geschichte, festhalten konnte. Der RSV-Fanclub mit zahlreichen Trommeln testete infolgedessen die alten Mauern der Schulturnhalle auf ihre Standfestigkeit. Standfest präsentierten sich auch die Reichenbacher auf dem Spielfeld, die dem Gegner in Spiel zwei kein Tor gewährten. Gegen das Tabellenschlusslicht Obernfeld 2 sorgte man schnell für klare Verhältnisse und blieb auch in Halbzeit zwei hoch konzentriert. Am Ende sicherten sich Höger/Rück durch einen klaren Sieg den nächsten Dreier. Mit dem Mitaufsteiger aus Leipzig wartete in Spiel drei die nächste harte Nuss. Höger/Rück begannen hoch konzentriert und spielten die erste Halbzeit nahezu fehlerfrei. Die Sachsen fanden kein Mittel gegen die starke Reichenbacher Abwehr und hatten den schnellen Kombinationen der Gastgeber nichts entgegen zu setzen. Folgerichtig lagen die Reichenbacher bereits zur Halbzeit komfortabel in Führung. Eine etwas zu locker angegangene zweite Halbzeit verhalf dem Gegner noch zur Ergebniskosmetik, verhinderte aber nicht den dritten Reichenbacher Sieg an diesem Nachmittag, der von Fans und Schlachtenbummler lautstark gefeiert wurde. Diese hatten dann auch Verständnis, dass im letzten Spiel gegen den souveränen Tabellenführer und haushohen Favoriten Obernfeld 1 dann doch die Grenzen aufgezeigt wurden. Mehr als vier Tore gegen Deutschlands beste Defensive sprangen dann nicht mehr raus. Eine bärenstarke Leistung von Hendrik Höger und Andy Rück an diesem Nachmittag stimmte nicht nur Coach Klaus Höger zufrieden. Auch die mehr als 30 fleißigen Helfer bei dieser Veranstaltung und das überragende Orgateam, das sich viele Abende im Vorfeld um dieses Event gekümmert hatte, wussten am Ende, dass sich der Aufwand gelohnt hatte. Vielen, viele Dank an alle – es war perfekt! Auch die zahlreichen Zuschauer traten zufrieden den Heimweg an und man vernahm des Öfteren ein „Das war geil! Ich komm wieder!“. Und wenn sich am Ende sogar der Gegner, der schon viele Bundesliga Spieltage erlebt hat, beeindruckt und voll des Lobes zeigt, haben hier wohl viele Leute sehr vieles richtig gemacht! Eine großartige Werbung für den Radball-Sport und für den Verein RSV Reichenbach – somit wird dieser Tag wohl noch lange in Erinnerung bleiben. Ein großes Dankeschön geht zudem an die Firma Starmix für die Übernahme der Spielbälle, an Obst & Gemüse Berger für den Obstkorb für die Sportler und natürlich an Getränke Röder.
Weitere Infos zu diesem Event findet man auf der RSV Homepage unter www.rsv-reichenbach.de (inklusive dem Link zum Fernsehbeitrag im SWR) sowie auf Facebook.
Die Ergebnisse vom Heimspieltag:
Reichenbach 1 - Ailingen 1       7:6
Reichenbach 1 - Obernfeld 2    5:0
Reichenbach 1 - Leipzig 1        6:3
Reichenbach 1 - Obernfeld 1    4:9
Die Tabelle nach der Vorrunde:
 1. Obernfeld 1     11   73: 29     44   29
 2. Stein 1            11   65: 38     27   24
 3. Iserlohn 1        11   46: 39     7    22
 4. Stein 2            11   49: 45      4    20
 5. Schiefbahn 1    11   48: 41      7    17
 6. Waldrems 1      11   52: 41    11    16
 7. Reichenbach 1  11   52: 54     -2   16
 8. Ailingen 1         11   32: 40     -8   12
 9. Krofdorf 1         11   37: 55    -18  11
10. Leipzig 1          11   40: 62    -22    9
11. Hechtsheim 1   11   33: 45    -12    8
12. Obernfeld 2      11   25: 63    -38    4

Landesliga
Die Reichenbacher Teams Jonas Baumann/Stefan Mangold (R´bach 5) und Thimo Wagner/Matze Barth (R´bach 6) blieben beim Heimspieltag am vorletzten Samstag in fünf der 6 Spielen ungeschlagen. Baumann/Mangold konnten somit die Tabellenführung behaupten und sich vor dem letzten Spieltag am 23.03. in Böblingen ein Drei-Punkte-Polster aufbauen. Die Meisterschaft ist in greifbarer Nähe!! Die zwei Punkte für Wagner/Barth könnten im Abstiegskampf vielleicht zu wenig gewesen sein. Es bleibt spannend. Die Ergebnisse aus Reichenbach:
Reichenbach 5 - Alpirsbach 1   3:3
Reichenbach 5 - Hardt 3          7:2
Reichenbach 5 - Hardt 4          5:2
Reichenbach 6 - Alpirsbach 1   2:2
Reichenbach 6 - Hardt 3          5:5
Reichenbach 6 - Hardt 4          6:7
 1. Reichenbach 5     18   89: 39    50  42
 2. Böblingen 1         18   74: 40    34  39
 3. Sulgen 3             19   67: 69    -2  33
 4. Alpirsbach 1        19   80: 63    17  32
 5. Merklingen 2       18   86: 66    20  29
 6. Reutlingen 1        18   71: 62     9  28
 7. Hardt 4               19   78: 74     4  28
 8. Sulgen 4             19   77: 82    -5  28
 9. Sulgen 5             19   53: 79   -26  20
10. Reichenbach 6    18   60: 73   -13  17
11. Hardt 3              19   58: 97   -39  12
12. Derendingen 1    18   44: 93   -49   6

Schüler C
Einen guten Start in die Saison verbuchten unsere Schüler C. Die drei jüngsten RSV-Teams starteten in Hofen in die neue Saison. Hochmotiviert gingen Reichenbach 1 (Laurin Hottenroth/Amely Klügel), Reichenbach 2 (Lukas Schmitz/Tom Fischer) und Neuling Reichenbach 3 (Noah Zieker/Luke Löffler) an den Start. Es standen die internen Duelle auf dem Plan und es gab hier enge Spiele. Da Niederstotzingen nicht antreten konnte, war der erste Dreier für alle gesichert. Gegen Hofen hatten alle drei Teams unzählige 4-Meter Chancen – an der Chancenverwertung wird noch gearbeitet. Alles in allem ein toller Start, der auf die Saison hoffen lässt. Weiter so!
Die Tabelle nach dem ersten Spieltag:
 1. Waldrems 1              4  17:  0    17  12
 2. Ailingen 1                 4  12:  4     8  10
 3. Reichenbach 2           5  10:  3     7   9
 4. Reichenbach 1           5  12:  6     6   9
 5. Sindelfingen 1           4    6:  3     3   7
 6. Reichenbach 3           5    8:  7     1   5
 7. Esslingen 1                4   4:  4     0   5
 8. Waldrems 2 a.K.         5   6:  5     1   4
 9. Oberesslingen 1 a.K.   3   4:  6    -2   4
10. Karlsruhe 1 a.K.         4   4:  7    -3   4
11. Hofen 1                     3   0:  2    -2   2
12. Karlsruhe 2 a.K.         4   2: 18   -16   2
13. Niederstotzingen 1      4   0: 20   -20   0

Spieltag 09. März 2019

Bezirksliga
Vergangenen Samstag trafen die Reichenbacher Mannschaften Reichenbach 8 (Ralph Kurle/Lukas Kurle), Reichenbach 9 (Felix Bartl/Gerhard Kayser) und Reichenbach 10 (Christos Granidis/Philipp Regner) am letzten Spieltag der Saison auf die Mannschaften Gmünd 2 und Gmünd 4. Gmünd 3 musste absagen, wodurch sich der Spieltag um drei Spiele verkürzte und alle Reichenbacher Teams bereits 3 Punkte verbuchen konnten. Bei zwei Reichenbacher Mannschaften musste je ein Ersatzspieler aushelfen: Lukas Kurle ersetzte Martin Röder und für Frank Brezina spielte Gerhard Kayser. Im ersten Spiel Reichenbach 10 gegen Gmünd 2 hat es anfangs auf beiden Seiten etwas gebraucht, bis man in den Spielfluss gekommen ist. Dennoch konnte die Heimmannschaft einen starken 8:1-Sieg nach Hause fahren. Reichenbach 9 konnte sich gegen Gmünd 4 mit 2:1 bis zur Halbzeit behaupten, jedoch bauten sie im weiteren Spielverlauf ein paar Fehler ein, die Gmünd gekonnt nutzte und schließlich das Spiel mit einem 4:6 für sich entscheiden konnte. Im dritten Spiel konnte sich Reichenbach 8 durch geschickte Spielzüge bis zum Abpfiff der zweiten Halbzeit mit 5:4 gegen Gmünd 2 durchsetzen. Nun trat Reichenbach 10 ihr letztes Spiel der Saison gegen Gmünd 4 an, welches gespickt war mit schönen und sauberen Spielzügen aber auch von Duseltoren beider Mannschaften. Schlussendlich konnte sich Reichenbach mit einem 8:4 Sieg behaupten und kann somit zufrieden in die Sommerpause gehen. Im ebenfalls letzten Spiel für Reichenbach 9 gegen Gmünd 2 konnte erneut mit einer Führung in die Halbzeit gegangen werden, welche am Ende noch abgegeben wurde. Das Abschlussspiel der Saison bestritten Reichenbach 8 und Gmünd 4, welches ziemlich durchwachsen war für die Heimmannschaft. Am Ende entschied Gmünd 4 das Spiel mit einem klaren 6:1 Sieg für sich. Abschließend kann man sagen, dass alle Mannschaften mit den Plätzen im Mittelfeld zufrieden sein können und mit Rückenwind in die kommende Saison starten können. Auch noch einen Dank an alle Fans, Trainer und Helfer, die die Mannschaften unterstützt haben.
Die aktuelle Tabelle:
1. Niederstotzingen 1       20  109: 40    69  57
 2. Söflingen 3                 21  129: 48    81  53
 3. Hofen 4                      21  113: 51    62  51
 4. Reichenbach 10           24  117: 62    55  42
 5. Reichenbach 8             24   93: 74    19  40
 6. Schwäbisch Gmünd 4   24  122:105    17  38
 7. Niederstotzingen 3       20   95: 64    31  37
 8. Reichenbach 9             24   78: 96   -18  28
 9. Schwäbisch Gmünd 3   24   77:107   -30  25
10. Schwäbisch Gmünd 2  24   78:109   -31  23
11. Niederstotzingen 2      20   53: 89   -36  21
12. Söflingen 4                 20   46:138   -92   3
13. Schorndorf 1              20   24:151  -127   3

Spieltag 22. Februar 2019

Zum Auftakt der Rückrunde der Oberliga ging es für unsere Mannschaften Reichenbach 2 (Florian Bartl / Alexander Blasi) und Reichenbach 3 (Daniel Villwock / Sebastian Seeber) nach Leimen. Im vereinsinternen Duell konnten sich die Oberliga erfahrenen Bartl / Blasi gegen die Aufsteiger Villwock / Seeber klar durchsetzen. Beide Teams könnten sich souverän gegen Wendlingen 3 behaupten und ihr Torverhältnis aufbessern. Gegen Wendlingen 2 entwickelten sich spannende Spiele. Reichenbach 2 gelang es wie in den Spielen zuvor in Führung zu gehen, verpasste es dann aber den Sack zu zu machen. Dadurch verhalf man den Wendlingern zu einer zweiten Luft, die jedoch zu spät kam. Aufgrund zu vieler Fehler und Unkonzentriertheiten ließ sich Reichenbach 3 das Spiel aus der Hand nehmen und verlor am Ende zu deutlich. Damit konnte Reichenbach 2 den 4. Platz in der Tabelle festigen und Reichenbach 3 bangt noch um den Klassenerhalt. In 3 Wochen geht es dann zum nächsten Spieltag nach Wendlingen.


Spieltag 26. Januar 2019

1. Bundesliga

Ein ganz starkes Debüt feierten Hendrik Höger und Andy Rück in der 1. Bundesliga. Beim Liga-Auftakt in Iserlohn präsentierten sich die Reichenbacher auf Augenhöhe mit den gestandenen Erstliga-Teams und konnten verdientermaßen sechs Punkte aus NRW entführen. Zum Auftakt gegen den Deutschen Vize-Meister aus Waldrems gab es bereits ein spannendes Duell auf Augenhöhe. Gute Chancen wurden auf Seiten der Reichenbacher liegen gelassen. Am Ende siegte das routiniertere, abgezocktere Team knapp. Gegen die guten Bekannten aus Schiefbahn standen Höger/Rück gut in der Defensive. Schiefbahn konnte sein schnelles Passspiel nicht entfalten und offenbarte immer wieder kleine Lücken, die von Reichenbach gut ausgenutzt wurden. Resultierend daraus der nicht unverdiente Sieg für den Aufsteiger und somit der erste Reichenbacher Sieg in der 1. Bundesliga. Im dritten
Spiel wartete der Gastgeber und Favorit aus Iserlohn. Höger/Rück hatten anfangs Mühe, sich auf die Schnelligkeit und die Schussstärke des Gegners einzustellen. Coach Klaus Höger fand wiedermal die richtigen Tipps, sodass Reichenbach das Spiel zunehmend ausgeglichener gestalten konnte. Am Ende fehlte nicht viel zur Überraschung. Im letzten Spiel des Tages liefen Höger/Rück taktisch und kämpferisch noch einmal zur Höchstform auf und konnten gegen Hechtsheim einen weiteren Dreier einfahren. So kann´s weitergehen. Die Ergebnisse vom 1. Spieltag:
Reichenbach 1 - Waldrems 1      2:3
Reichenbach 1 - Schiefbahn 1    5:4
Reichenbach 1 - Iserlohn 1        4:5
Reichenbach 1 - Hechtsheim 1   5:4
Die aktuelle Tabelle der 1. Bundesliga:
Tabelle                  Sp.   s      u      n        Pkt.        Tore        Diff.
1.  RV Obernfeld 1   4   3   1   0  10    29:5     24
2.  RC Iserlohn        4   3   0   1    9    18:14     4
3.  RMC Stein 1       3   2   1   0    7    21:9     12
4.  RMC Stein 2       4   2   1   1    7    18:19    -1
5.  RSC Schiefbahn  3   2   0   1    6    16:11     5
6.  RSV Waldrems    4   2   0   2    6    17:16     1
7.  RSV Reichenbach 4   2   0   2    6   16:16     0
8.  RV Hechtsheim    4   1   1   2    4   13:16    -3
9.  RSV Krofdorf       4   1   1   2    4   15:23    -8
10. RV Obernfeld 2   4   1   0   3    3   10:27   -17
11. RVI Ailingen       3   0   1   2    1     6:13     -7
12. KSC Leipzig       3   0   0   3    0    12:22    -10

Landesliga
Beim Landesliga-Spieltag der Staffel 3 in Söflingen musste Timo Michel erneut auf einen Ersatzspieler zurückgreifen. Philipp Regner schlug sich wacker bei seinem Landesliga-Debüt. Allerdings merkte man den beiden an, dass sie sich erst finden mussten. Somit musste sich Reichenbach 7 mit einem Punkt begnügen. Reichenbach 4  siegte im internen Duell souverän. Gegen ersatzverstärkte Schwaikheimer unterlag man knapp. Die Partien gegen die Gastgeber liefen enger als erhofft. Ein gutes und ein schlechtes Ende bescherten Greule/Fischer weitere drei Punkte und somit den Sprung auf Platz 3. Die Ergebnisse:
Reichenbach 4 -    Reichenbach 7    6:3
Reichenbach 4 -    Schwaikheim 4   4:5            
Reichenbach 4 -    Söflingen 1         3:4
Reichenbach 4 -    Söflingen 2         3:2
Reichenbach 7 -    Schwaikheim 4    3:8    
Reichenbach 7 -    Söflingen 1         3:6
Reichenbach 7 -    Söflingen 2         5:5
Die aktuelle Tabelle:
 1. Hofen 3                     13   95:22    73   37
 2. Ebersbach 2               13   70:47    23   30
 3. Reichenbach 4            14   68:55    13   23
 4. Schwaikheim 4           13   57:49     8    23
 5. Reichenbach 7            14   65:61     4    23
 6. Schwäbisch Gmünd 1  12   42:36     6    22
 7. Waldrems 6                13   46:37     9    20
 8. Söflingen 1                 14   42:60   -18   14
 9. Söflingen 2                 14   37:81   -44     7
10. Nellingen 5                13   44:94   -50     7
11. Nellingen 3                13   38:62   -24     6

Junioren Oberliga
Letzten Samstag fand in Alpirsbach der 2. Rückrundenspieltag von Marius und Tristan in der Junioren Oberliga statt. Unsere Spielgemeinschaft mit Weil im Schönbuch hatten Prechtal 1, Prechtal 2, Kemnat und Alpirsbach zum Gegner. Die Jungs zeigten den Zuschauern vier spannende Partien und erspielten sich mit drei Siegen und einer Niederlage 9 Punkte. Man konnte gut erkennen, wie sich das Team in den letzten Wochen weiter aufeinander eingespielt hat. Das Angriffsspiel war druckvoll und variantenreich und in der Abwehr stimmt die Feinabstimmung immer besser. Durch die Siege gegen die direkten Konkurrenten kletterten Marius und Tristan in der Tabelle um zwei Plätze nach oben auf Platz 5. Die Ergebnisse aus dem Schwarzwald:
SG Reichenbach/Weil - Kemnat 1              1:5  
SG Reichenbach/Weil - Alpirsbach 1          5:4  
SG Reichenbach/Weil - Prechtal 1             3:2  
SG Reichenbach/Weil - Prechtal 2             3:1

Jugend
An Ihrem letzten Spieltag durfte Reichenbach 3 mit Marcel Hohlbauch und Leon Kurle in Gärtringen antreten. Es ging um möglichst viele Punkte, damit man den Sprung zur Qualifikation zur Baden Württembergischen Meisterschaft schaffte. In ihrem ersten Spiel spielte Reichenbach 3 gegen Gärtringen 4. Unsere Jungs wirkten nervös und konnten nie ihre gewohnte Leistung abrufen. Durch zu viele Fehler von Marcel und Leon gewann Gärtringen das Spiel verdient und überraschend mit 2:1. Im nächsten Spiel ging es gegen Merklingen 1. Leon und Marcel starteten konzentriert und zeigten, dass sie diesmal alles richtig machen wollten. Zur Halbzeitpause lag man mit 2:0 vorn. In der zweiten Halbzeit gelangen unseren Jungs noch zwei schöne Tore, aber auch Merklingen spielte besser als in der ersten Halbzeit. Das Spiel gewannen Leon und Marcel mit 4:2. Das dritte Spiel ging gegen Denkendorf 1. Beide Mannschaften taten sich sehr schwer und so stand es zur Halbzeitpause torlos 0:0. Die zweite Halbzeit startete Reichenbach mit einem Tor. Leider leisteten sich dann Marcel und Leon zu viele Fehler bzw. Fehlpässe, so dass Denkendorf 1 das Spiel drehen konnte und mit 2:1 gewann. Im nächsten Spiel trat Reichenbach 3 gegen Denkendorf 2 an. Leon und Marcel spielten eine schöne erste Halbzeit in der vor allem Leon zeigte, was in ihm steckt. Zur Halbzeitpause stand es 3:0 für Reichenbach. In der zweiten Halbzeit ging es so weiter. Leon hungerte nach Toren und trieb auch Marcel nach vorn. Am Ende stand es 7:1 für unsere Jungs. Das letzte Spiel spielten wir gegen Gärtringen 3. Nach einem 4m, den Leon souverän verwandelte, stand es zur Halbzeitpause 1:0 für uns. In der zweiten Halbzeit kam Gärtringen zügig zum Ausgleich. Nach zwei weiteren Toren für Reichenbach sah es nach einem sicheren Sieg aus. Nach dem Anschlusstreffer von Gärtringen mussten Leon und Marcel nochmals zittern, brachten das 3:2 aber über die Zeit. Am Ende mussten Leon und Marcel sich mit dem 4. Platz in der Tabelle zufrieden geben und verpassten den Sprung zur Qualifikation. Schade! Hätten unsere Jungs nur eines der beiden leichtsinnig verlorenen Spiele gewonnen, wäre man Tabellenzweiter und somit bei der Qualifikation dabei gewesen!
 1. SK Stuttgart 1           26  101:42     59   61
 2. Wehr 1                      26  120:40     80  58
 3. SK Stuttgart 2           26   97:39      58  56
 4. Reichenbach 3           26   93:52      41  56
 5. Hardt 1                     26   78:44      34  53
 6. Denkendorf 1            26   85:48      37  50
 7. Weil im Schönbuch 1  26   84:60      24  45
 8. Gärtringen 3              26   68:53     15  42
 9. Ailingen 1                  26   64:80    -16  30
10. Gärtringen 4             26   38:68    -30  26
11. Denkendorf 3            26   32:99    -67  17
12. Merklingen 1             26   47:102  -55  15
13. Prechtal 2                 26   36:122  -86  12
14. Denkendorf 2            26   14:108  -94   8

Spieltag 19. Januar 2019

Bezirksliga
Bei ihrem Heimspieltag letzten Samstag gelang Reichenbach 10 mit Philipp Regner / Christos Granidis ein guter Start gegen die Vereinskameraden Reichenbach 9 mit Frank Brezina / Felix Bartl. Philipp und Chrissi spielten locker und ungezwungen auf, es klappte alles und bei Frank und Felix fehlte es am Glück. Endstand 6:0 für Philipp und Chrissi. Im nächsten Spiel gegen Reichenbach 8 mit Ralph Kurle / Martin Röder knüpften Philipp und Chrissi an ihre gute Leistung aus dem ersten Spiel an und spielten Ralph und Martin mit 9:2 an die Wand. Leider mussten sich Philipp und Chrissi gegen die Gäste aus Niederstotzingen 3 mit einem 4:4 begnügen. Gegen Niederstotzingen 2 konnten beide dann wieder zeigen, was sie drauf haben und bezwangen diese mit einem nie gefährdeten 7:4. Gegen Niederstotzingen 1 war bei Philipp und Chrissi in ihrem 5. Spiel etwas die Luft raus und man lief den Gästen immer mit einem Tor hinterher, so dass man am Ende mit 5:3 verlor. Bei Frank und Felix lief an diesem Tag nichts zusammen, es war einfach der Wurm drin, so dass sie sich gegen Niederstotzingen 2 mit 4:5, gegen Niederstotzingen 1 mit 1:3 und gegen Niederstotzingen 3 mit 4:8 geschlagen geben mussten. Im letzten Spiel des Tages ging es noch gegen die Vereinskameraden Ralph und Martin. Diese konnten schnell mit 1:0 in Führung gehen. Durch weitere herausgespielte Tore stand es 4:1 zur Halbzeit für Ralph und Martin. Diese konnten aus einer gesicherten Abwehr heraus auf die Fehler von Frank und Felix bauen und mit gezielten Kontern zum Endstand von 8:1 davon ziehen. Zuvor unterlagen Ralph und Martin gegen Niederstotzingen 1 in einem kampfbetonten Spiel mit 2:4. Gegen die Gäste aus Niederstotzingen 2 konnten sich Ralph und Martin mit 4:1 durchsetzen und gegen die Gäste aus Niederstotzingen 3 trennte man sich friedlich mit 2:2. Am Ende können Phillipp und Chrissi mit 10 Punkten aus 5 Spielen als Gewinner des Tages vom Platz gehen. Weiter geht es am 9. Februar in Söflingen. Die aktuelle Tabelle:
Platz    Mannschaft    Spiele    Tore    Diff    Punkte
1. Niederstotzingen 1    16      87: 34    53    45
2. Söflingen 3               16    100:40     60    40
3. Hofen 4                    17     85:41     44     39
4. Niederstotzingen 3    16      73:2      21     28
5. Reichenbach 8           17     64:51    13     28
6. Reichenbach 10         17     76:45    31     27
7. Schwäbisch Gmünd 4 17     90:74     16     25
8. Schwäbisch Gmünd 3 17     67:73     -6     22
9. Schwäbisch Gmünd 2 16     58:69     -11   19
10. Reichenbach 9          17    51:72     -21   18
11. Niederstotzingen 2    15    39:73     -34   15
12. Söflingen 4               15    39:104   -65     3
13. Schorndorf 1             16    20:121  -101    3

Jugend
Am letztem Samstag dem 19.01.2019 spielten Marcel Hohlbauch und Leon Kurle in Hardt den vorletzten Spieltag der Rückrunde. Im ersten Spiel trat man gegen Hardt an. Durch einen Fehler sind Marcel und Leon schnell 1:0 in Rückstand geraten, konnten aber durch bessere Spielweise überzeugen und schossen bis zur Halbzeit das 1:1. In der 2. Hälfte spielte man schöner und besser und konnte am Ende mit einem verdiente 4:1 Sieg vom Feld gehen. In der 2. Partie hieß der Gegner Wehr. Man machte einige Fehler und lag zur Halbzeit mit 2:0 hinten. In der 2. Hälfte hatten die Wehrer einfach mehr Glück und Marcel und Leon verloren am Ende mit 4:1. Im Spiel gegen Denkendorf 3 spielten Marcel und Leon sicher auf und konnten bis zur Halbzeit zwei schöne Tore erzielen. In der 2. Hälfte erzielte man noch ein Tor zum Endstand von 3:0. Im Spiel gegen Prechtal taten sich Marcel und Leon sehr schwer, und konnten bis zur Halbzeit nur 2 Tore aus Standartsituationen erzielen. In der Halbzeit erhielt man vom herausragenden Trainer Gegse noch ein paar wichtige Tipps und Tricks, so dass man noch vier weitere schöne Tore erzielen konnte. Kurz vor Schluss erzielten die Prechtaler noch den Anschlusstreffer zum 6:1 Entstand. Im fünften und letzten Spiel musste man noch gegen Aillingen antreten. Durch einen Leichtsinnsfehler lag man schnell mit 1:0 hinten. Marcel und Leon konzentrierten sich und riefen die letzten Kräfte hervor, konnten bis zur Halbzeit vier Tore erzielen. Dies gab Selbstbewusstsein und Kraft für die zweite Hälfte. Marcel und Leon erzielten noch drei weitere schöne Treffer. Kurz vor dem Ende gelang Aillingen noch das Tor zum 7:2. Ein besonderer Dank geht an den geduldigen und extra mitgereisten Trainer Gegse, der Nerven aus Stahlseilen haben muss. Nächsten Samstag geht es zum letzten Spieltag nach Gärtringen. Hier geht es darum, ob Marcel und Leon die Qualifikation zu den Baden Württembergischen Meisterschaften erreichen. Viel Glück und Erfolg. Die aktuelle Tabelle:
Platz    Mannschaft    Spiele    Tore    Diff    Punkte
1.    SK Stuttgart 1         22    85:36    49    52
2.    SK Stuttgart 2         22    87:34    53    49
3.    Wehr 1                    21  101:30    71    47
4.    Reichenbach 3          21    77:43    34   47
5.    Denkendorf 1           22    77:41    36   44
6.    Hardt 1                    21    67:32   35    43
7.    Weil im Schönbuch 1 22    68:49   19    39
8.    Gärtringen 3             22    53:48     5    33
9.    Ailingen 1                 22    59:67    -8    30
10.    Denkendorf 3          23    30:91   -61   17
11.    Gärtringen 4            22   29:66   -37   14
12.    Prechtal 2                22   36:102 -66   12
13.    Merklingen 1            22   40:91  -51    11
14.    Denkendorf 2           22   11:90  -79     7
                                                              
Schüler A
Vom Schüler A Spieltag in Schwaikheim konnte Reichenbach 1 (Luis Bachmann/Moritz Thamm) volle 12 Punkte entführen, während sich Reichenbach 2 (Maxi Klügel/Marius Schall) und Reichenbach 3 (Leon Röder/Jonathan Schmid) mit jeweils 3 Punkten zufrieden geben mussten. Die Ergebnisse aus Schwaikheim:
Reichenbach 1-Reichenbach 2    7:0
Reichenbach 1-Schwaikheim 1   7:0
Reichenbach 1-Reichenbach 3    2:1
Reichenbach 1-Stuttgart 1         5:3
Reichenbach 2-Reichenbach 3    0:2
Reichenbach 2-Schwaikheim 1   4:0
Reichenbach 2-Stuttgart 1        1:5
Reichenbach 3-Hofen 1             1:6
Reichenbach 3-Stuttgart 1         0:6
Die aktuelle Tabelle vor dem letzten Spieltag:
Platz  Mannschaft      Spiele  Tore      Diff    Punkte
1.      Waldrems 1        19   167:9     158    57
2.      Hofen 1              18    97:8       89    49
3.      Waldrems 2         18    91:15    76    46
4.      Reichenbach 1     19    67:32    35    39
5.      Waldrems 3 a.K.  18    42:59    -17    22
6.      Wimsheim 1 a.K. 19    37:72    -35    21
7.      Forst 1                18    29:62    -33    19
8.      Schwaikheim 1    18    27:98    -71    17
9.      Reichenbach 2     18    27:77    -50    15
10.    Reichenbach 3     18    23:73    -50    12
11.    Enzberg 1           18    23:79    -56    12
12.    SK Stuttgart 1     19    30:76    -46    11

Spieltag 12. Januar 2019

Letzten Samstag hatte die Jugend Mannschaft vom RSV Reichenbach mit Marcel Hohlbauch und Leon Kurle ihren Heimspieltag in der diesjährigen Radballsaison. Als Tabellenführer war man der gejagte und musste Leistung zeigen. Leider konnten Marcel und Leon diesem Leistungsdruck nicht standhalten, die Nervosität war hoch und von Spiel zu Spiel wurden die Schwächen größer. Im ersten Spiel gegen Weil im Schönbuch stand es zur Halbzeit 1:1. Marcel und Leon konnten die Führung erzielen, mussten sich aber durch zwei Leichtsinnsfehler am Ende mit einem 3:3 Unentschieden zufrieden geben. Im nächsten Spiel gegen Stuttgart 2 hieß es die Leistung aus der Vorrunde abzurufen. Leider war auch hier der Gegner der wachere und Marcel und Leon ließen sich einlullen. Beide fanden nicht zu ihrem gewohnten Spiel und mussten sich erneut mit einem Unentschieden von 2:2 zufrieden geben. In ihrem letzten Spiel gegen die Mitfavoriten aus Stuttgart 1 lagen Marcel und Leon zur Halbzeit sehr schnell mit 0:2 zurück. Auch zu Beginn der 2. Hälfte war das Glück auf Seiten der Stuttgarter, so dass auch eine Aufholjagd gegen Ende des Spiels nichts brachte, es lief einfach die Zeit davon. Hier mussten sich Marcel und Leon mit einer 2:4 Niederlage geschlagen geben. Schade für beide, 2 von 9 Punkten ist kein tolles Resultat für einen Heimspieltag. Nächsten Samstag geht es nach Hardt in den Schwarzwald, bleibt zu hoffen, dass hier beide wieder an die gute Leistung aus dem alten Jahr finden und sich im oberen Tabellenfeld behaupten können. Auf geht’s Jungs, zeigt was ihr könnt! Die aktuelle Tabelle:
Platz    Mannschaft      Spiele    Tore      Diff  Punkte
1.     SK Stuttgart 1          18    69:33    36    40
2.     Wehr 1                    17    81:26    55    38
3.     Denkendorf 1           18    63:28    35    38
4.     SK Stuttgart 2          18    71:26    45    37
5.     Reichenbach 3          16    56:35    21    35
6.     Hardt 1                    17    53:24    29    34
7.     Gärtringen 3             18    47:33    14    30
8.     Weil im Schönbuch 1 17    49:37    12    30
9.     Ailingen 1                 18    43:58    -15    21
10.    Denkendorf 3           18    26:69    -43    14
11.    Gärtringen 4            18    24:56    -32    11
12.    Merklingen 1            17    34:71    -37    11
13.    Prechtal 2                18    26:87    -61     9
14.    Denkendorf 2           18    11:70    -59     7


Daniel Villwock und Sebastian Seeber (Reichenbach 3) fanden beim Heimspieltag der Oberliga in die Erfolgsspur zurück. Nachdem das Aufsteiger-Duo in den ersten drei Spieltagen der Saison bereits einiges an Lehrgeld bezahlen musste, galt es nun vor heimischer Kulisse die Nerven zu bewahren und sich auf die Stärken des eigenen Spiels zu besinnen. Man wollte nichts dem Zufall überlassen und engagierte den erfahrenen Bundesligisten Hendrik Höger als Coach. Gegner des Spieltags waren die im oberen Tabellen-Mittelfeld platzierten Teams aus Prechtal sowie der direkte Kandidat im Abstiegskampf aus Oberesslingen. Taktisch und mental gut eingestimmt, konnte Reichenbach aus einer stabilen Defensive immer wieder Nadelstiche im Angriffsspiel setzen und ging in allen drei Partien in Führung. Gegen Prechtal 3 brachte Sebastian Seeber das Reichenbacher Duo mit zwei tollen Einzelaktionen in Führung, ehe man den Gegner durch eine kleine Schwächephase kurz vor der Halbzeit wieder auf ein Tor herankommen ließ. Die Halbzeitansprache von Trainer Höger lautete daher, nun nicht in Hektik zu verfallen und unnötige Fehler zu vermeiden. Dies beherzigten die Aufsteiger, indem sie das Tempo zurückschraubten und den Gegner nicht zu einer offensiveren Verteidigung zwangen. Durch einen satten Schuss von Daniel Villwock gelang es dann, aus eigenem Ballbesitz ein weiteres Tor zu erzielen und letztlich konnte der Vorsprung von einem Tor zum 4:3 über die Zeit gerettet werden. Auch gegen Prechtal 2 erspielten sich Villwock/Seeber einen 2-Tore-Vorsprung und mussten kurz vor der Halbzeit infolge einiger Unkonzentriertheiten den Ausgleich hinnehmen. Coach Hendrik Höger konnte jedoch auch hier die angespannten Nerven zusammenhalten und den Jungs die richtigen Tipps geben. In Halbzeit zwei gelang nach einem toll herausgespielten Tor die Führung. Prechtal drehte nun auf und dränge Reichenbach zunehmend in die Defensive. Der glänzend aufgelegte Torhüter Daniel Villwock entschärfte jedoch einen Angriff nach dem anderen und leitete daraus zwei erfolgreiche Konter ein, die zum 6:3 Endstand führten. Gegen die flinken Jungs aus Oberesslingen 3 entwickelte sich ein wahrer Krimi. Nach einem offenen Schlagabtausch wechselte man mit einer 2:1-Führung die Seiten. Oberesslingen erhöhte nun den Druck und konnte das Spiel vorübergehend drehen. Lautstark von den heimischen Fans angefeuert, warf Reichenbach nochmal alles nach vorne. Sie schafften es immer wieder, den Oberesslinger Abwehrspieler zu überspielen und holten kurz vor Schluss zwei Eckbälle raus. Die präzisen Hereingaben von Sebastian Seeber drückte Daniel Villwock gekonnt über die Linie und somit endete das Spiel mit 5:4 für Reichenbach. Mit der vollen Ausbeute von 9 Punkten kletterte Reichenbach 3 damit aus dem Tabellenkeller hinauf auf Platz 10 und holte sich neue Motivation für den letzten Vorrundenspieltag am 02.02.2019 in Oberesslingen. Ein großer Dank geht an die vielen Fans, fleißigen Helfer und Coach Hendrik Höger! Reichenbach 2 mit Alexander Blasi und Florian Bartl erspielte sich 4 Punkte und belegt Platz 6.



Spieltag 15. Dezember 2018

Bereits am 15.12. haben die Reichenbacher Bezirksliga Teams Ralph Kurle/Martin Röder (Reichenbach 8), Felix Bartl/Frank Brezina (Reichenbach 9) und Christos Granidis/Philipp Regner (Reichenbach 10) die Vorrunde mit einem Heimspieltag gegen die Mannschaften Schwäbisch Gmünd 2, 3 und 4 abgeschlossen. Leider konnte die Mannschaft Schwäbisch Gmünd 4 krankheitsbedingt nicht antreten und somit ergab sich ein kurzer Spieltag mit nur 6 Spielen. Reichenbach 8 konnte sich in ihren beiden Spielen jeweils knapp behaupten und beide Spiele mit einem Tor Unterschied gewinnen. Im ersten Spiel gegen Schwäbisch Gmünd 3 ging man schnell in Führung, musste aber noch vor der Halbzeit zwei Kontertore hinnehmen. Mit Kampfgeist konnten Kurle/Röder aber in der zweiten Halbzeit das Spiel drehen und mit dem Schlusspfiff das Siegtor zum 4:3  Endstand erzielen. Auch in Ihrem zweiten Spiel gegen Schwäbisch Gmünd 2 war es für Reichenbach 8 nicht leicht und trotz zahlreicher Chancen konnte keine klare Führung erspielt werden. Erst kurz vor dem Ende gelang der ersehnte Führungstreffer zum 3:2 Endstand. Reichenbach 9 startete mit einem überzeugenden  Zusammenspiel und gut herausgespielter Chancen, die erfolgreich genutzt wurden in den Spieltag gegen die Mannschaft Schwäbisch Gmünd 2. Zur Halbzeit lagen Bartl/Brezina bereits mit 3:0 in Führung. Auch in der zweiten Halbzeit ließen die beiden dem Gegner kaum Chancen und konnten noch zwei weitere Tore erzielen und gingen letztlich mit einem 5:1 Sieg vom Platz. Das zweite Spiel von Bartl/Brezina ging gegen die 3. aus Schwäbisch Gmünd und war ein kampfbetontes Spiel mit vielen kleinen Fouls und sehr umstrittenen Schiedsrichterentscheidungen. Nach einem 1:4 zur Halbzeit durch einige Kontertore und Abspielfehler wollte man in der zweiten Halbzeit nochmals versuchen das Spiel zu drehen. Die beiden konnten zwar noch einen weiteren Treffer erzielen, aber Schwäbisch Gmünd stellte den alten Abstand postwendend wieder her und so verlor Reichenbach 9 letztlich mit 2:5. Granidis/Regner starteten den Spieltag gegen Schwäbisch Gmünd 3. Das Spiel war in der ersten Halbzeit ein offener Schlagabtausch, wobei die beiden Reichenbacher leider immer einem Gegentor hinterherfahren mussten. Trotz allem bot Reichenbach10 eine gute Leistung, aber leider gelang der verdiente Ausgleich nicht mehr - Schwäbisch Gmünd gewann mit 5:4. Gegen Schwäbisch Gmünd 2 konnten Granidis/Regner ihre gute Leistung aus ihrem ersten Spiel nochmals steigern und auch die erspielten Chancen wurden sicher in Tore verwandelt und so konnte man mit einer 3:0 Führung in die Pause gehen. Auch nach der Pause fanden die Gmünder kein Mittel um am Reichenbacher Schlussmann vorbei zu kommen, dafür konnten die Reichenbacher noch zwei schöne Angriffe mit einem Tor abschließen und dadurch einen gerechten 5:0 Sieg für sich verbuchen. Die Ergebnisse aus Reichenbach:
Reichenbach 10 - Schwäbisch Gmünd 3   4:5
Reichenbach   9 - Schwäbisch Gmünd 2   5:1
Reichenbach   8 - Schwäbisch Gmünd 3   4:3
Reichenbach 10 - Schwäbisch Gmünd 2   5:0
Reichenbach   9 - Schwäbisch Gmünd 3   2:5
Reichenbach   8 - Schwäbisch Gmünd 2   3:2
Die Tabelle nach der Vorrunde:
Platz Mannschaft           Spiele  Tore    Diff    Punkte
1.     Niederstotzingen 1    12   70:26    44    33
2.     Söflingen 3               12   71:30    41    31
3.     Hofen 4                    12   55:29    26    24
4.     Niederstotzingen 3    12   57:37    20    23
5.     Reichenbach 8           12   46:34    12    21
6.     Reichenbach 9           12   41:42    -1    18
7.     Reichenbach 10         12   47:30    17    17
8.     Schwäbisch Gmünd 4 12   57:51     6    16
9.     Schwäbisch Gmünd 3 12   48:51    -3    16
10.   Schwäbisch Gmünd 2 12   43:51    -8    13
11.   Niederstotzingen 2     12   29:58   -29    12
12.   Söflingen 4                12   33:84   -51    3
13.   Schorndorf 1              12   12:86   -74    3

Beim Spieltag der Junioren am 15.12.  in Esslingen erwischten Benedikt Schmid und Paul Wolter keinen guten Tag und mussten sich am Ende in allen vier Partien geschlagen geben. Nicht aufgeben, auf ein Neues im Februar in Neuenburg.

 

Am Heimspieltag der Schüler A am 15.12. empfingen die Reichenbacher Teams Luis Bachmann/Moritz Thamm und Maxi Klügel/Marius Schall die Mannschaften aus Enzberg, Wimsheim und Hofen. Forst reiste krankheitsbedingt gar nicht erst an, somit wurden die Partien für Reichenbach mit 5:0 gewertet. Reichenbach 1 konnte sich durch schöne Spielzüge weitere 6 Punkte erspielen und musste sich nur dem Tabellenzweiten aus Hofen geschlagen geben. Maxi und Marius hielten gegen Enzberg und Wimsheim gut dagegen, konnten aber keine weiteren Punkte eintüten. Beim schweren Parallelspieltag in Stuttgart-Rohracker bekamen es Leon Röder und Jonathan Schmid mit den drei Teams aus Waldrems zu tun. Gegen starke Gegner reichte es für Reichenbach 3 nur zum ein oder anderen Ehrentreffer. Kopf hoch und weiter geht´s! Die aktuelle Tabelle der Schüler A:
Platz Mannschaft      Spiele Tore      Diff    Punkte
1.     Waldrems 1       13    116:7    109    39
2.     Hofen 1             12     64:6      58    31
3.     Waldrems 2       13     63:12     51    31
4.     Reichenbach 1   12     39:24     15    21
5.     Forst 1              12     20:41    -21   13
6.     Reichenbach 2   11     19:52    -33   12
7.     Schwaikheim 1  12     20:77    -57   11
8.     Enzberg 1          12    12:57    -45     7
9.     Reichenbach 3    11    13:46    -33     6
10.   SK Stuttgart 1    12    10:54    -44     3

Viertelfinale Deutschlandpokal
Ein Tor fehlte am Ende zum Weiterkommen für das Reichenbacher Team Hendrik Höger und Andy Rück im Viertelfinale vom Deutschlandpokal in Steinwiesen. Zur Standortbestimmung und als gute Trainingseinheit reiste man im Schneegestöber am Samstag, den 05.01.2019, in Bayerns Norden und durfte sich dort mit Erst- und Zweitligisten messen. Vier gute Spiele reichten nicht: im letzten und entscheidenden Spiel gegen Niederlauterstein vergab man vorne zu viele Chancen und ließ im Gegenzug zu viele Gegentreffer zu. Somit schaffte man auch dieses Jahr nicht den erstmaligen Halbfinaleinzug. Allerdings geben die gezeigten Leistungen Hoffnung auf eine gute Saison 2019. Die Ergebnisse aus Steinwiesen:
Reichenbach 1 - Steinwiesen       7:5
Reichenbach 1 - Ailingen             1:2
Reichenbach 1 - Kemnat              5:4
Reichenbach 1 - Kissing               4:3
Reichenbach 1 - Niederlauterstein 6:7

Internationale Bodenseemeisterschaften Kategorie Vater / Sohn
Am Samstag vor Weihnachten traten Jan und Frank Brezina sowie Lukas und Ralph Kurle bei den Internationalen Bodenseemeisterschaften in der Kategorie Vater / Sohn an. Sie durften hierzu nach Mosnang in der Schweiz reisen. Gespielt wurde in 3 Vorrundengruppen. In Gruppe 1 spielten Jan und Frank gegen Gärtringen, Karlsruhe, Mosnang, Männedorf und Amriswil. Sie steigerten sich von Spiel zu Spiel, mussten sich gegen die ersten drei Gegner knapp geschlagen geben, konnten ihre letzten beiden Spiele dann klar gewinnen. Jan und Frank belegten in der Vorrundengruppe Platz 4. Lukas und Ralph starteten gegen einen schwachen Gegner aus Mosnang 5 mit einem gebremsten 7:0 Sieg in das Turnier. Gegen Frauenfeld lagen Lukas und Ralph 2:0 zur Halbzeit in Führung, nahmen etwas Fahrt aus dem Spiel und bekamen durch 2 Leichtsinnsfehler den Ausgleichstreffer. Frauenfeld erhöhte den Druck und die Reichenbacher verloren mit 4:2. In den weiteren Spielen gegen Mosnang 3, Männedorf und Amriswil konnten Lukas und Ralph klar punkten und 3 weitere Siege für sich verbuchen. Dies bedeutete Platz 2 in der Vorrundengruppe. Jetzt kam es auf das Torverhältnis an, da die beste zweitplatzierte Mannschaft die Finalrunde erreicht. Wegen 2 Toren war das Team in Gruppe 3 aus Öflingen besser. Hätten Lukas und Ralph in ihrem ersten Spiel nicht mit angezogener Handbremse gespielt, hätten sie die zwei Tore sicher noch erzielt. Schade, hätte man das nur früher gewusst. Für beide Reichenbacher Teams war es ein schöner und langer Turniertag, Lukas und Ralph belegten am Ende Platz  5, Jan und Frank wurden 10ter von 18 Teams. Beide Teams überlegen schon, ob sie sich für das nächste Jahr wieder anmelden sollen. Ein Dank an den Pflegedienst Lavendula für das Sponsoring zweier Trikotsätze für Vater und Sohn.

Spieltag:07.12.2018

Oberliga

Unsere Oberligateams Reichenbach 2 (Florian Bartl/Alexander Blasi) und Reichenbach 3 (Daniel Villwock/Sebastian Seeber) kamen in Bonlanden zu folgenden Ergebnissen:

Reichenbach 2 - Bonlanden 1          2:8

Reichenbach 2 - Leimen 1               5:0        

Reichenbach 2 - Waldrems 3           3:3        

Reichenbach 3 - Bonlanden 1           2:6

Reichenbach 3 - Ebersbach 1           3:7

Reichenbach 3 - Waldrems 3            1:5       

Landesliga Staffel II

Jonas Baumann & Stefan Mangold schafften vergangenen Samstag den Sprung an die Tabellenspitze. Die 9 Punkte vom Spieltag in Merklingen reichten für die Übernahme der Spitzenposition, den die Reichenbacher nun nicht mehr hergeben wollen. Reichenbach 6 (Matze Barth mit Ersatzspieler Marius Butterweck) fand seinen Meister im Torpfosten, der mehrmals pro Spiel glänzend parieren konnte. Schöne Spielzüge, keine Fehlpässe und ein starker Kampfgeist erbrachten dennoch 6 Punkte, mit denen man weiter Anschluss an die Mittelfeldplätze hält. Vor allem nach dem Sieg gegen Reutlingen, bei dem man ordentlich einstecken musste, hatte man sich die Punkte redlich verdient und war sichtlich zufrieden. Dankeschön an Marius fürs Einspringen! Die Tabelle:

Platz

Mannschaft

Spiele

Tore

Diff

Punkte

1.

Reichenbach 5

11

46

:

23

23

23

2.

Böblingen 1

11

43

:

25

18

23

3.

Sulgen 3

11

45

:

40

5

21

4.

Reutlingen 1

11

46

:

32

14

18

5.

Sulgen 4

11

46

:

46

0

18

6.

Alpirsbach 1

11

42

:

41

1

17

7.

Merklingen 2

11

48

:

46

2

16

8.

Sulgen 5

11

30

:

33

-3

15

9.

Hardt 4

11

40

:

44

-4

13

10.

Reichenbach 6

11

36

:

43

-7

13

11.

Hardt 3

11

34

:

53

-19

8

12.

Derendingen 1

11

32

:

62

-30

3

Landesliga Staffel III

Durch das Fehlen zweier Teams ergab sich ein relativ kurzer Heimspieltag für Michael Greule/Martin Fischer und Timo Michel/Christos Granidis (für Thomas Lanzendörfer). Nach gerademal fünf Partien war der Spieltag bereits Geschichte und die beiden Gastmannschaften aus Hofen und Ebersbach konnten die Heimreise antreten. Fischer/Greule sorgten für einen Auftakt nach Maß: den bis dahin verlustpunktfreien Hofenern wurde nach tollem Spiel ein 4:4 abgetrotzt. Im Spiel gegen Ebersbach fehlte ein wenig die Treffsicherheit und man musste sich knapp geschlagen geben. Christos Granidis bewies einmal mehr seine Landesliga-Tauglichkeit und Timo Michel musste erneut zeigen, dass er mit jedem Mitspieler ordentlich Punkten kann (drei Spieltage – drei verschiedene Spielpartner). Der knappe Sieg gegen Ebersbach plus drei geschenkte Punkte gegen Waldrems lassen Reichenbach 7 weiter oben mitmischen. Die aktuelle Tabelle:

Platz

Mannschaft

Spiele

Tore

Diff

Punkte

1.

Hofen 3

11

87

:

19

68

31

2.

Schwäbisch Gmünd 1

11

44

:

29

15

25

3.

Ebersbach 2

11

56

:

36

20

24

4.

Reichenbach 7

10

51

:

36

15

22

5.

Schwaikheim 4

11

47

:

40

7

19

6.

Waldrems 6

10

35

:

25

10

18

7.

Reichenbach 4

10

52

:

41

11

17

8.

Söflingen 1

11

32

:

47

-15

10

9.

Nellingen 3

11

37

:

46

-9

9

10.

Nellingen 5

11

39

:

80

-41

7

11.

Söflingen 2

11

26

:

67

-41

3

12.

Esslingen 2

8

0

:

40

-40

0

 

Junioren-Oberliga

Ungeschlagen blieb unser Junioren-Oberligateam Marius Kayser/Tristan Laib in Weil im Schönbuch. Trotz schwerem Programm kamen die beiden zu 8 Punkten. Weiter so! Die Ergebnisse aus Weil:

SG Weil/Reichenbach - Weil 1            1:1

SG Weil/Reichenbach - Hardt 1          8:3

SG Weil/Reichenbach - Hardt 2          6:1

SG Weil/Reichenbach - Gärtringen 1   1:1

Die aktuelle Tabelle:

Platz

Mannschaft

Spiele

Tore

Diff

Punkte

1.

Gärtringen 1

14

70

:

20

50

37

2.

Weil im Schönbuch 1

15

66

:

28

38

34

3.

Öflingen 1

15

61

:

35

26

33

4.

Kemnat 1

14

71

:

26

45

30

5.

Prechtal 1

15

52

:

50

2

26

6.

Öflingen 2

15

61

:

40

21

25

7.

SG Weil/Reichenbach 2

15

49

:

43

6

24

8.

Ailingen 1

14

43

:

57

-14

13

9.

Prechtal 2

15

39

:

60

-21

12

10.

Hardt 1

15

36

:

75

-39

12

11.

Alpirsbach 1

14

36

:

75

-39

7

12.

Hardt 2

15

20

:

95

-75

3

 

Jugend-Oberliga

Letzten Samstag hatten unsere zwei Jugend-Oberliga Mannschaften mit Marc Schuch / Felix Thamm und Jan Brezina / Lukas Kurle ein Heimspiel in der Schulsporthalle in Reichenbach. Marc und Felix hielten gegen Oberesslingen 1 gut mit, mussten sich am Ende leider mit 3:4 geschlagen geben. Im Spiel gegen Hofen 1 sah es dann etwas glücklicher aus. Beide konnten nach einem 0:2 Rückstand zur Halbzeit den Spieß rum drehen und siegten am Ende glücklich mit 3:2. Ähnlich gegen Oberesslingen 2. Hier lagen Marc und Felix 1:3 zur Halbzeit zurück und konnten sich kämpferisch und mit Siegeswillen zu einem 3:3 herankämpfen, mussten sich dann in letzter Sekunde dem Gegner geschlagen geben und verloren mit 4:3. Schade, die nächsten Spiele werden bestimmt besser. Jan und Lukas mussten sich im ersten Spiel gegen die Gäste aus Hofen mit 2:0 geschlagen geben. Hier hatte man einfach kein Glück und der Ball wollte nicht zwischen den Pfosten ins Tor. Gegen Oberesslingen 1, welche auf dem vordersten Tabellenplatz standen, überzeugten beide durch Kampfgeist und spielerische Höchstleistung und konnten den Oberesslingern Paroli bieten. Am Ende trennte man sich 2:2. Gegen Schwaikheim kamen Jan und Lukas nicht so richtig in Fahrt, man konnte die Ziele nicht umsetzen, lag zur Halbzeit 2:0 zurück. Auch in der zweiten Hälfte versuchten Jan und Lukas alles, leider wollte der Ball mal wieder nicht ins gegnerische Tor, so dass man sich am Schluss mit 6:0 geschlagen geben musste. In ihrem letzten Spiel gegen Oberesslingen 2, welche heute in Höchstform aufspielten, konnte man nichts dagegen setzen. Aus einem unglücklichen 0:4 zur Halbzeit konnten Jan und Lukas durch einen schönen Anschlusstreffer aufatmen, aber auch nun verließ die beiden das Glück und sie mussten sich am Ende mit 1:6 geschlagen geben. Bei beiden Teams fehlte ein wenig der Killerinstinkt vor dem gegnerischen Tor. Spielerisch konnten beide Reichenbacher Teams auch mit den vorderen Teams mithalten. Man darf auf 2019 gespannt sein…

Die aktuelle Tabelle:

Platz

Mannschaft

Spiele

Tore

Diff

Punkte

1.

Gärtringen 1

19

76

:

19

57

52

2.

Oberesslingen 1

18

63

:

29

34

46

3.

Oberesslingen 2

19

64

:

39

25

38

4.

Gärtringen 2

19

60

:

39

21

35

5.

Kemnat 2

19

51

:

30

21

35

6.

Schwaikheim 1

18

44

:

38

6

29

7.

Forst 1

19

35

:

47

-12

25

8.

Hofen 1

18

36

:

36

0

23

9.

Reichenbach 1

18

46

:

54

-8

20

10.

Reichenbach 2

19

28

:

70

-42

11

11.

Wallbach 1

18

30

:

73

-43

7

12.

Prechtal 1

18

17

:

76

-59

3

Vorschau

Mit den Heimspieltagen der Schüler A (Bachmann/Thamm und Klügel/Schall) um 15.00 Uhr und im Anschluss ab 18.00 Uhr der Bezirksliga (Kurle/Röder, Brezina/Bartl und Granidis/Regner) beendet der RSV Reichenbach das erfolgreiche Radballjahr 2018. Für das leibliche Wohl wird wie immer gesorgt.

Ebenfalls im Einsatz sind Benedikt Schmid/Paul Wolter in Esslingen und Leon Röder/Jonathan Schmid in Stuttgart-Rohracker. Allen Teams viel Erfolg!

Zudem findet am kommenden Samstag wieder eine Altpapiersammlung durch den RSV Reichenbach statt. Treffpunkt für alle Sammler um 7.45 Uhr am Rädle.

 

Spieltag: 10.11.2018

Oberliga

Die Ergebnisse von Reichenbach 2 (Florian Bartl/Alexander Blasi) und Reichenbach 3 (Daniel Villwock/Sebastian Seeber) vom 2. Spieltag der Oberliga in Leimen:

Reichenbach 2  -             Lauffen 1           6:5

Reichenbach 2  -             Hardt 1              5:7

Reichenbach 2  -             Ebersbach 1       5:4

Reichenbach 3  -             Hardt 1              3:4

Reichenbach 3  -             Lauffen 1            6:3

Reichenbach 3  -             Leimen 1            8:3        

 

Landesliga Staffel II

Von ihrem erfolgreichen Beute-Streifzug in Alpirsbach (wo das Bier herkommt) kamen Reichenbach 5 (Jonas Baumann/Stefan Mangold) mit 9 Punkten und Reichenbach 6 (Thimo Wagner/Matthias Barth) mit 6 Punkten nach Hause. Auch die Höhe der Ergebnisse spiegelt die gute Form der Reichenbacher wieder. Weiter so! Die Ergebnisse:

Reichenbach 5  -             Alpirsbach 1         5:1

Reichenbach 5  -             Hardt 3                6:2

Reichenbach 5  -             Hardt 4                8:1

Reichenbach 6  -             Alpirsbach 1         1:7

Reichenbach 6  -             Hardt 3                6:2

Reichenbach 6  -             Hardt 4                5:3

Die aktuelle Tabelle:

1. Reutlingen 1                 7   37: 17    20    17

 2. Böblingen 1                 7   27: 17    10    16

 3. Sulgen 3                     8   33: 28      5    15

 4. Sulgen 4                     8   31: 28      3    15

 5. Reichenbach 5          7   28: 12     16    14

 6. Alpirsbach 1                8   30: 27      3    14

 7. Sulgen 5                     8   23: 22      1    14

 8. Reichenbach 6          7   26: 30     -4      7

 9. Merklingen 2               7   30: 33     -3      4

10. Hardt 4                      8   20: 34    -14     4

11. Hardt 3                      8   25: 43    -18     4

12. Derendingen 1            7   21: 40    -19     3

 

Landesliga Staffel III

Beim Spieltag der Landesliga Staffel 3 in Schwäbisch Gmünd konnte sich sowohl Reichenbach 4 (Martin Fischer mit Ersatzmann Christos Granidis) als auch Reichenbach 7 (Timo Michel mit Ersatzmann Heiko Siegl) sechs Punkte erspielen und sich somit in der oberen Tabellenhälfte festsetzen. Die aktuelle Tabelle:

1. Hofen 3                          7   58: 11      47    21

 2. Waldrems 6                   7   35: 10      25    18

 3. Ebersbach 2                   7   41: 17      24    18

 4. Reichenbach 7             7   41: 26       15    16

 5. Reichenbach 4             8   44: 31       13    16

 6. Schwäbisch Gmünd 1     7   30: 19       11    15

 7. Schwaikheim 4              7   20: 33      -13      9

 8. Nellingen 3                   7   28: 30        -2      6

 9. Söflingen 1                   7   20: 29        -9      6

10. Nellingen 5                  8   29: 64       -35     3

11. Söflingen 2                  8   20: 56       -36     3

12. Esslingen 2                  8    0: 40        -40     0

 

 

Junioren Oberliga

Letzten Samstag hatten unsere Jungs Marius Kayser und Tristan Laib den 2. Spieltag in der U19 Oberliga. Im ersten Spiel trat man mal wieder gegen Kemnat an. Die mannschaftliche Kompaktheit und spielerische Klasse der Kemnater sorgten für eine 4:1 Niederlage. Nun hieß es Moral beweisen. Die nächsten 3 Gegner waren allesamt aus dem Mittelfeld der Tabelle und die wollte man auf Distanz halten. Die nächsten beiden Spiele gegen Alpirsbach und Prechtal 1 waren umkämpft und lange unentschieden. Aber mit viel Kampfgeist und druckvollem Angriffsspiel konnten beide Spiele mit einem Tor Unterschied noch gewonnen werden. Es wären aber nicht Marius und Tristan, wenn man die Spannung nicht noch etwas steigern könnte. Im letzten Spiel gegen Prechtal 2 lag man durch tolle Spielzüge schon 4:1 vorne, als das Spiel kippte. Innerhalb einer Minute hieß es wegen Nachlässigkeiten 4:4. Marius legte 2 Minuten vor Schluss nochmals ein Tor vor. Nun hieß es die Führung über die Zeit bringen. Was natürlich schief ging. Vor lauter Ball absichern vertendelte man den Ball und der Gegner glich aus. Nun war noch Zeit für einen Angriff. Glücklicherweise verlor der Gegner Ball und Fahrrad. Somit war es eine 2 gegen 1 Situation vor dem gegnerischen Tor, die sauber bis zur rettenden Torchance ausgespielt wurde. Die Uhr nicht im Blick schoss man den Ball erst kurz vor Schlusspfiff zum erlösenden 6:5 ins Tor. Mit den 9 Punkten konnte man wirklich zufrieden sein.

Die aktuelle Tabelle:

1. Kemnat 1                         7   40:  9     31    18

 2. Öflingen 1                       8   35: 14    21    18

 3. Gärtringen 1                    7   33: 12    21    18

 4. Weil im Schönbuch 1        7   28: 12    16    15

 5. SG Weil/Reichenbach    8   27: 28    -1    15

 6. Prechtal 1                        8   31: 29      2    14

 7. Ailingen 1                        7   26: 29     -3      8

 8. Öflingen 2                       7   24: 23       1      7

 9. Prechtal 2                       7   20: 26      -6      7

10. Hardt 1                          8   13: 35     -22     6

11. Alpirsbach 1                   7   18: 35     -17     3

12. Hardt 2                          7    2: 45      -43     0

 

Jugend Oberliga

Aus Forst kamen Reichenbach 1 (Marc Schuch/Felix Thamm) mit 5 Punkten und Reichenbach 2 (Jan Brezina/Lukas Kurle) mit 3 Punkten nach Hause. Schuch/Thamm agierten im ersten Spiel gegen Forst aus einer guten Abwehr heraus und mit gezielten, schönen Aktionen nach vorne, was am Ende mit einem 3:2 Sieg belohnt wurde. Gegen Schwaikheim ließ man nach einer starken ersten Halbzeit nach dem Seitenwechsel deutlich nach, was dem Gegner zum Ausgleichstreffer verhalf. In einer ausgeglichenen Partie gegen Wallbach kam man zu einem leistungsgerechten 3:3 Unentschieden. Gegen spielstarke Kemnater war ein guter Kampfgeist zu wenig. Trotz ansehnlicher Aktionen blieb man ohne eigenen Treffer und musste sich mit 0:2 geschlagen geben. Brezina/Kurle erholten sich gut von der herben Auftaktpleite gegen Kemnat und überzeugten beim 4:2 Sieg über Wallbach. Im letzten Spiel gegen Schwaikheim fehlte die Kraft und Cleverness – Endstand 0:2. Somit bleiben beide Teams im unteren Tabellendrittel.


5er Bundesliga

In Ginsheim fand der letzte Spieltag der 5er Bundesliga statt. Der RSV Reichenbach in der Besetzung Jonas Baumann, Hendrik Höger, Florian Bartl, Sebastian Seeber, Andy Rück, Alexander Blasi und Daniel Villwock hatte den Klassenerhalt bereits so gut wie geschafft und wollten mit etwas Glück den Sprung zur Deutschen Meisterschaft schaffen, sprich mindestens Platz 5 sichern. Zudem wollten die Spieler Coach Felix Bartl ein ordentliches Geburtstagsgeschenk machen. Gegen den Tabellennachbarn und Titelaspiranten aus Waldrems entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Zwar wirkte Reichenbach anfangs etwas behäbig und taktisch noch nicht gut auf den Gegner eingestellt, offensiv kam man aber immer wieder zu Chancen. Am Ende musste man sich knapp geschlagen geben. Gegen Absteiger Naurod wollte man unbedingt einen Dreier einfahren. Reichenbach begann druckvoll und hatte das Spiel größtenteils im Griff. Nicht im Griff hatte man leider den Nauroder Kapitän, der ein ums andere Mal mit satten Schüssen aus der Distanz für Gefahr sorgte und die Nauroder im Spiel hielt. Am Ende gab es enttäuschte Gesichter im Reichenbacher Team nach dem 2:2 Unentschieden. Somit bekam man ein „Endspiel“ um Platz 5. Mit einem Sieg gegen den Gastgeber konnte man noch die Teilnahme zur Deutschen eintüten. Es begann vielversprechend: nach wenigen Minuten ging Reichenbach mit 1:0 in Führung und hatte weitere Möglichkeiten. Kurz vor dem Pausenpfiff musste man aber den Ausgleichstreffer hinnehmen. In Halbzeit zwei entwickelte sich eine spannende, unterhaltsame Partie – mit dem glücklicheren Ende für Ginsheim. Zu viele Fehler bescherten dem RSV an diesem Tag leider nur einen Punkt und somit fiel man in der Tabelle auf Platz 7 zurück. Alles in allem präsentierte sich der RSV Reichenbach in der 5er Saison als Aufsteiger stark, konnte in jedem Spiel auch spielerisch mithalten und sicherte sich souverän den Klassenerhalt. Glückwunsch und weiter so!

Reichenbach      -             Waldrems           2:3

Reichenbach      -             Naurod                2:2

Reichenbach      -             Ginsheim             1:2

Die Tabelle nach Abschluss der 5er Runde:

 

  Sp.

  s

  u

  n

    Pkt.

    Tore    

Diff.

RV Krofdorf

9

8

1

0

25

21

:

7

14

RSG Ginsheim

9

6

1

2

19

16

:

9

7

RSV Waldrems

9

5

1

3

16

21

:

13

8

RV Gärtringen

9

5

1

3

16

17

:

15

2

SG Denkendorf/Kemnat

9

4

2

3

14

15

:

18

-3

RC Oberesslingen

9

3

2

4

11

15

:

12

3

RSV Reichenbach

9

3

2

4

11

18

:

17

1

RVI Ailingen

9

3

1

5

10

15

:

18

-3

RVW Naurod

9

1

1

7

4

9

:

22

-13

10 

GSV Baunatal

9

1

0

8

3

9

:

25

-16

 

 

Junioren Oberliga

Vergangenen Samstag hatten unsere beiden Teams aus der Jugend Oberliga mit Felix Thamm / Marc Schuch und Jan Brezina / Lukas Kurle ihren ersten Heimspieltag in dieser Saison. Zum Auftakt spielte Reichenbach 2 mit Jan Brezina und Lukas Kurle gegen die Gäste aus Forst. Leider kamen unsere Jungs nicht richtig in Fahrt und verschliefen ihr erstes Spiel völlig, lagen zur Halbzeit mit 0:1 zurück und konnten auch in der zweiten Hälfte nicht mehr wirklich viel anrichten. Am Ende verloren Jan und Lukas mit 3:1. Auf ging es für die beiden im nächsten Spiel gegen Gärtringen 1. Hier zeigten beide schöne Spielzüge und das sie dem Tabellenführer in der ersten Halbzeit Paroli bieten konnten. In der zweiten Hälfte setzten Jan und Lukas alles auf eine Karte und wollten den 0:1 Rückstand wett machen. Leider gerieten beide durch Leichtsinnsfehler weiter in Rückstand und unterlagen am Ende mit 5:0. Im nächsten Spiel gegen Hofen 1 starteten Jan und Lukas in eine starke Partie. Leider war das Glück auf der Seite der Hofener, so dass man zur Halbzeit 0:2 zurück lag. Jan und Lukas konnten zwar noch den Anschlusstreffer erzielen, mussten sich am Ende leider ein weiteres Mal geschlagen geben. Endstand 3:1 für Hofen. Das letzte Spiel gegen Gärtringen zwei startete abwechslungsreich mit Chancen auf beiden Seiten. Nach einem offenen Schlagabtausch lagen unsere beiden Reichenbacher mit 1:2 zur Halbzeit zurück. Anfangs der zweiten Hälfte versuchen Jan und Lukas den Ausgleichstreffer zu erzwingen, leider war das Glück auf Seiten der Gärtringer, welche durch Konter den 1:4 Endstand erzielten. Jan und Lukas spielten schöne Spielzüge, was auf eine tolle restliche Saison hoffen lässt und zeigten auch gegen einen Tabellenführer eine tolle Leistung, so dass hier eine Niederlage nicht ganz gerechtfertigt ist. Schade, weiter so, der nächste Spieltag im Dezember kommt bestimmt. Reichenbach 2 mit Marc Schuch und Felix Thamm starteten nicht glücklich in den Spieltag. Gegen die Gäste aus Hofen mussten sich Marc und Felix am Ende 6:3 geschlagen geben. Gegen Gärtringen 1 lief es besser, Marc und Felix fanden ihre Spielzüge wieder und konnten mit dem Tabellenführer mithalten. In einer umkämpften zweiten Halbzeit lag am Ende das Glück leider auf Seiten der Gärtringer, welche durch zwei krasse Fehlentscheidungen des Kommissärs zwei Freistöße zugesprochen wurden und somit am Ende mit 3:2 gewinnen konnten. In ihrem dritten Spiel setzten Marc und Felix alles auf eine Karte und ein Punktgewinn musste her. Beide harmonierten und zeigten schöne Spielzüge. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit wollten Marc und Felix unbedingt einen Sieg auf Ihrer Seite verbuchen, kämpften bis zum Schluss und machten es möglich, dass sie am Ende als Sieger vom Platz gingen. Endstand 3:2 für Reichenbach. Beide Mannschaften zeigten, dass es aufwärts mit Ihnen geht und das mit ihnen zu rechnen ist. Wir freuen uns auf weitere Spieltage, Kopf hoch, das nächste Mal fallen die Ergebnisse besser aus. Die aktuelle Tabelle:

1.

Gärtringen 1

7

29

:

7

22

19

2.

Oberesslingen 2

8

32

:

15

17

19

3.

Oberesslingen 1

7

31

:

10

21

18

4.

Kemnat 2

8

22

:

12

10

16

5.

Gärtringen 2

8

24

:

14

10

13

6.

Schwaikheim 1

8

19

:

21

-2

12

7.

Forst 1

7

13

:

20

-7

12

8.

Hofen 1

7

16

:

14

2

9

9.

Reichenbach 1

7

17

:

23

-6

6

10.

Reichenbach 2

8

14

:

30

-16

6

11.

Wallbach 1

8

8

:

33

-25

3

12.

Prechtal 1

7

5

:

31

-26

0

 

IBRMV Bodenseemeisterschaft

 

Alljährlich findet die internationale Bodenseemeisterschaft der Länder Österreich, Schweiz, BaWü und Bayern in den verschiedenen Altersgruppen statt. Marius und Tristan starteten bei den U17 in Weil im Schönbuch. Die Vorrunde wurde in 2 Gruppen a 4 Mannschaften ausgetragen. Gegen die österreichische Mannschaft aus Höchst und das bayrische Team aus Lautrach gewann man zwar knapp, aber spielerisch waren unsere Jungs eine Klasse besser.

Lediglich Öflingen konnte immer in der entscheidenden Phase ein Tor erzielen, und den 4:2 Sieg für sich verzeichnen. Als Gruppenzweiter spielten sie nun gegen Kemnat, den ersten der Gruppe A. In dem Spiel lief so gar nichts zusammen, dass Kemnat das Spiel verdient mit 5:0 gewann. Spannend wurde es nochmals im Spiel um Platz 3 gegen das schweizerische Mosnang. Um die Nerven der Betreuer mal wieder nicht unnötig zu schonen, wurde der sicher geglaubte Sieg durch Nachlässigkeiten noch etwas in die Länge gezogen. Am Ende hieß es 3:3 und es folgte ein 4 Meter schießen. Stramme Schüsse und eine tolle Torwartleistung sicherten am Schluss den 6:4 Erfolg und somit den 3. Platz des Turniers. Glückwunsch!

 

Vorschau

Am kommenden Samstag sind für den RSV im Einsatz:

Oberliga mit Reichenbach 2 (Florian Bartl/Alexander Blasi) und Reichenbach 3 (Daniel Villwock/Sebastian Seeber) in Leimen.

Landesliga mit Reichenbach 5 (Jonas Baumann/ Stefan Mangold) und Reichenbach 6 (Thimo Wagner Matthias Barth) in Alpirsbach, Reichenbach 4 (Michael Greule/Martin Fischer) und Reichenbach 7 (Thomas Lanzendörfer/Timo Michel) in Schwäbisch Gmünd.

Junioren Oberliga (Marius Kayser/Tristan Laib) in Kemnat.

Jugend Oberliga mit Reichenbach 1 (Marc Schuch/Felix Thamm) und Reichenbach 2 (Jan Brezina/Lukas Kurle) in Forst.

Allen Teams viel Erfolg!

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Seite
Menü
News

Rädle Aktuell

Sonntag, 13. Oktober 2019
Wildschweinbraten
Sonntag, 27. Oktober 2019
Moschtbesa
Dienstag, 5. November 2019
Rentnertreff
Sonntag, 10. November 2019
Gänsekeulen
ab 15 Uhr Nachtreffen der Radausfahrt 2019
Sonntag, 24. November 2019
Königsberger Klopse mit Reis und Salat
Dienstag, 3. Dezember 2019
Rentnertreff
Sonntag, 8. Dezember 2019
Rehbraten

Ab Sonntag, 22. Dezember 2019 macht das Vereinsheim „Zum Rädle“ Weihnachtsferien!

Der Radsportverein freut sich auf viele Gäste in der Kanalstraße!

Reservierungen im Rädle:

Für Tischreservierungen an einem geöffneten Sonntag rufen Sie bitte am Sonntagmorgen ab 9.30 Uhr direkt im Vereinsheim unter der Telefonnummer 07153 / 95 85 73 an.

Für Festreservierungen rufen Sie bitte unter 07153 / 99 99 793 Frau Dunja Fischer an. Sie steht Ihnen für Informationen und Fragen rund um Ihre geplante Feier gerne zur Verfügung.


Infos zum Rädle gibt es hier


Termine

Dienstag, 05. November:

Rentnertreff ab 14:30 Uhr im Vereinsheim


Lust auf Sport? Die Seniorengymnastik sucht Mitstreiter!

Reichenbach gewinnt auch die Kreiswanderfahrt 2018


Bericht zur Fuchsjagd 2018

Der Jahresbericht 2017 ist hier zu finden


Mountainbike Bericht 2017

Die aktuellen Radballberichte gibt es hier


Pedelecfahren will gelernt sein. Den ganzen Artikel der Esslinger Zeitung kann man hier nachlesen bzw. herunterladen.


Seite
Menü
News

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de modified by RSV | Login